Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"was bedeutet eine Plazentaverkalkung?"

Anonym

Frage vom 04.01.2006

Hallo, ich bin in der 30 SSW und zu der Gestationsdiabetes, die ich noch über die Ernährung geregelt bekomme, wurde heute bei der Untersuchung eine Plazentaverkalkung III.Grades festgestellt. Das Kind ist aber seinem Wachstum 1 cm vorraus , nicht zu klein und die CTG Werte sind auch ok. Ich bin trotzdem sehr verunsichert. Nächste Woche muss ich zum Doppler. Wie geht es weiter und was kann ich beachten ?
Ich bin 36 Jahre und ehem. Raucherin
Danke Gruß Emil der Glückliche

Antwort vom 04.01.2006

Die Doppleruntersuchung wird genauer messen können, wie gut Ihr Kind von der Plazenta versorgt wird, dann sollten Sie auch genau nachfragen und sich die Befunde erklären lassen. Im Moment sollten Sie schauen, dass Sie sich gut ernähren und Ihre Zuckerwerte in der Norm bleiben (das scheint aber ja gut zu klappen), Stress vermeiden und öfter mal auch Entspannungsübungen machen: das unterstützt die Durchblutung der Gebärmutter und damit auch die der Plazenta. Die Prognose ist im Moment eher günstig, da Ihr Kind ja gut wächst. Alles Gute!

20
Kommentare zu "was bedeutet eine Plazentaverkalkung?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: