Themenbereich: Babyernährung allgemein

"woher kommt Acetongeruch?"

Anonym

Frage vom 03.02.2006

Liebes Hebammenteam,
Meine Tochter ist 7 Monate alt und bekommt mittlerweile eine Breimahlzeit am Tag. Dabei verdrückt sie ca. 300 - 400g. Daneben bekommt sie noch "Beba Start". Sie trinkt aber mittlerweile tagsüber (vor allem Vormittags) kaum noch etwas. Abends und vor allem Nachts ist es etwas mehr. Insgesamt kommt sie auf ca. 800 - 900 ml (also genug). Tee, Wasser, Säfte findet sie insgesamt nicht berauschend. Die geringen Flüssigkeitsmengen tagsüber finde ich zwar merkwürdig, da sie aber eigentlich immer nasse Windeln hat und auch sonst fidel ist, machte ich mir darüber weiter keine Sorgen. Nun hat sie aber zwischendurch (vor allem Abends) öfter einen Atem, der nach Aceton riecht. Diabetes halte ich für unwahrscheinlich, weil andere Symptome dafür fehlen. Kann möglicherweise doch die geringe Flüssigkeitsaufnahme am Tag dafür verantwortlich sein? Mein Kinderarzt konnte sich das auch nicht erklären und weil sie sonst gut drauf ist, sollte ich es ignorieren. Ich bin aber doch ein bisschen beunruhigt. Haben Sie vielleicht eine Idee, woher der Acetongeruch kommen kann oder einen Rat für mich?
Vielen Dank
Katja

Anonym

Antwort vom 04.02.2006

Hallo, eine Erklärung habe ich Ihnen leider auch nicht. Mir wäre auch nicht bekannt, dass durch zu wenig Flüssigkeit der Körper Aceton ausscheiden würde. Bzw. bei einer Trinkmenge von 800-900ml, bekommt das Kind ausreichend Flüssigkeit und wichtig sind 4-5 nasse Windeln in 24h mit nicht klarem nicht konzentriertem Urin.
Ich kenne Acetongeruch von Schwangeren, die sehr viel erbrechen und nichts mehr bei sich halten können und von Menschen, die an Diabetes erkrankt sind.
Allerdings würde ich es auch nicht auf die ganz leichte Schulter nehmen und doch mal noch einen 2. Arzt ( evt. Internist) aufsuchen.

27
Kommentare zu "woher kommt Acetongeruch?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: