Themenbereich:

"was kann ich statt Zymafluor geben?"

Anonym

Frage vom 08.10.2006

Wir haben eine 8 Wochen alte Tochter und vom Kinderarzt das Medikament Zymafluor verschrieben bekommen, was halten Sie von dem Medikament Zymafluor (VitaminD+Fluor) für Babys bis 2 Jahre, bzw. gibt es eine Alternative, wenn mann den Beipackzettel liest und die vielen Zusatzstoffe, u.a. Aroma Vanillin, dann möchte ich dieses Medikament meiner Tochter nicht geben, können Sie mir ein Alternativ-Medikament nennen? Danke

Antwort vom 08.10.2006

Hallo, von den Zahnärzten wird die Gabe von Fluor gar nicht empfohlen, so dass Sie z.B. die Möglichkeit haben in den Wintermonaten ein Vit. D Präparat ohne Fluor zu geben. Wenn Sie kein Vit.D geben wollen, müssten Sie dafür soregn, dass Ihr Kind täglich an die Frische Luft und ans Licht kommt. Unterstützend können Sie Aufbaukalk von Weleda geben und auf homöopathische Mittel zurück greifen. Wichtig ist allerdings, dass Sie das mit einem Homöopathen oder naturheilkundlich arbeitenden Kinderarzt besprechen. Auch sollte bei den U-Untersuchungen sichergestellt sein, dass der Kinderarzt verstärkt darauf achtet, ob Ihr Kind Anzeichen von Rachitis entwickelt. Sie können Ihren Arzt auch noch mal fragen, ob er eine Alternative ohne die vielen Zusatzstoffe weiß. Herzlichen Gruß, Monika

22
Kommentare zu "was kann ich statt Zymafluor geben?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: