Themenbereich: Babyernährung allgemein

"Verschlucken durch Ablenkung"

Anonym

Frage vom 14.10.2006

Hallo liebe Hebammen!

Mein Sohn Niclas, mittlerweile 11 Monate, bekommt seit einiger Zeit stückigere Nahrung (Gläschen ab 8 Monate, Banane am Stück, Birnenstückchen, Reiswaffel, Brotstückchen mit Butter,...), die er zum überwiegenden Teil auch ganz gut wegmuffelt. Allerdings kommt es öfter vor, dass er sich an den Stückchen noch verschluckt und dann meist so heftig, dass er erbricht. Meist passiert es, wenn er abgelenkt ist (z.B. durch andere Kinder oder wenn er etwas beobachtet oder am Tisch rumkalbert) und darüber dann anscheinend das Essen "vergisst". Ich hatte schon überlegt, ob er einfach noch nicht bereit für festere Nahrung ist, aber es geht ja auch oft gut. Ich trau mich mittlerweile schon gar nicht mehr, ihm etwas zum Knabbern zu geben, wenn wir unterwegs sind aus Angst er verschluckt sich und spuckt alles voll. Kann ich hier was tun, dass er sich besser an das Essen gewöhnt?

Danke für Ihre Hilfe!

Sebastian

Anonym

Antwort vom 15.10.2006

Hallo,

ich denke, es liegt wohl an der Ablenkung, dass das Kauen noch keine Gewohnheit geworden ist , und er dann die Nahrung zu hastig verschluckt. Das wird sich aber mit der Zeit geben. Vielleicht sollten Sie, wenn viele Ablenkungsfaktoren da sind, keine grosstückigen Nahrungsmittel füttern, eher zuhause, wenn Ruhe ist, und er sich aufs Essen konzentriert.Sobald es besser klappt, können Sie ihm ja auch unterwegs wieder was zu knabbern geben.
K. Lauffs

20
Kommentare zu "Verschlucken durch Ablenkung"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: