Themenbereich: Schlafen

"Wird unser Kind im Wachstum behindert?"

Anonym

Frage vom 02.11.2006

Hallo,

unser kleines Familienmitglied ist nun bereits 4 Monate alt.
Er liegt nachts in einem Beistellbettchen. Da er anfangs immer aus diesem Bettchen in Mamas Bett gewandert ist (durch hin und herrutschen) haben wir an der Matrazenseite ein kleines Handtuch unterlegt so dass es eine Erhöhung gibt, über die der kleine nicht drüber rollen kann, da wir Angst hatten, das er zu weit in Mamas Bett kommt ...
Nun plagt uns das schlechte Gewissen und wir wollten fragen ob es eventuell sein kann, das der Kleine durch diese Erhöhung eventuell am Wachstum geschädigt werden könnte, da er wenn er schief im Bett liegt, ja unter umständen nicht 100% waagerecht zum Boden liegt...
Ich hoffe Sie können uns wertvolle Tips geben.

Viele Grüße

Antwort vom 02.11.2006

Hallo!Sicherlich hat Ihr Sohn keine bleibenden Schäden davongetragen. Ich nehme an Ihr sohn hat gut geschlafen und hatte genügend Fläche auf der er ganz normal gerade liegen konnte(er liegt ja auf jeden Fall voll auf der Matraze auf). Wenn es Sie beunruhigt, wenn die eine Seite höher gestellt ist, so nehmen Sie das Handtuch doch einfach mal´weg und probieren aus, wie weit er in Ihr Bett rollt oder Sie legen ihn in ein normales geschlossenes Bettchen. Alles Gute.

17
Kommentare zu "Wird unser Kind im Wachstum behindert?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: