Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Wie können wir schrilles Schreien abgewöhnen?"

Anonym

Frage vom 04.02.2008

Hallo liebes Hebammenteam!
Mein Sohn ist 11 Monate alt und er hat die Angewohnheit in total spitzen hohen Tönen zu schreien. Das ist aber nicht vergleichbar mit seinem normalen Weinen oder motzen. Ich habe das Gefühl er macht das aus verschiedenen Gründen: Manchmal aus Langeweile oder wenn er unzufrieden ist (er kommt beim krabbeln nicht weiter oder bekommt etwas nicht sofort z.B.). Das Schreien macht echt mürbe und ist so spitz, dass es danach in den Ohren piepst. Wir haben es schon mit nein sagen und Gesicht verziehen probiert oder es auch schon ignoriert. Aber es bringt nicht wirklich was. Es ist natürlich nicht so, dass dies ein Dauerzustand ist, aber besonders unangenehm wird es, wenn wir unterwegs sind und andere Leute sich sogar schon die Ohren zugehalten haben oder meine Nichte nur weint wenn sie ihn sieht, weil sie vor dem Schreien Angst hat. Sonst ist er so ein Sonnenschein und total lieb und ausgeglichen! Kann ich ihm das Schreien abgewöhnen? Schöne Faschingstage und ein dickes Danke schon mal im vorraus! Grüße von Tina

Antwort vom 04.02.2008

Hallo!Sie werden Ihrem Sohn dieses Schreien nicht abgewöhnen können. Das Einzige was Sie tun können ist, daß Sie auf keinen Fall seinen Willensäußerungen nachkommen, wenn er es mit diesem Schrei versucht und sich ein dickes Fell gegen die Kommentare und Blicke der anderen Leute zulegen.
Es ist ein Versuch Ihres Sohnes auf sich aufmerksam zu machen und sich in Szene zu setzen. Da es mit dem Sprechen noch nicht ausreicht versucht er es ebned mit dem Schreien. Er hat gemerkt, daß es für ihn ein Kommunikationsmittel ist. Denn darauf reagieren alle-irgendwie. Er wird es auch wieder sein lassen. Ich kann Ihnen nur raten zu Hause Ohrenstöpsel zu tragen, wenn es allzu häufig vorkommt. Alles Gute.

36
Kommentare zu "Wie können wir schrilles Schreien abgewöhnen?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: