Themenbereich: Zähne / Zahnen

"Hat mein Kind Zahnungsprobleme?"

Anonym

Frage vom 04.07.2008

Sehr geehrtes Hebammenteam,
unsere Tochter ist nun 5 Monate alt und sehr aktiv. Seit einiger Zeit beißt sie auf allen möglichen Gegenständen herum, aber am liebsten sind ihr meine Finger, meine Schulter oder mein Kinn, an dem sie heftig ihren Kiefer reibt. Einen Beißring will sie nicht. Sie hat auch einen sehr starken Speichelfuß. Seit kurzem kann man bei ihr folgendes beobachten: Wenn ich sie hinlege fängt sie an tief Luft zu holen und lautstark zu schreien, des weiteren "drückt" sie, so als wenn sie Stuhlgang hätte und sie bewegt ihren Mund als würde sie auf etwas herumkauen. Das Schreien lässt nach, sobald ich sie wieder auf den Arm nehme oder sie mit spielen ablenke. Auch mit dem Essen hat sie es gerade nicht so (sie bekommt Lactana 1 und abends Lactana 2, da sie nicht mehr richtig satt wurde). Es gibt Tage, an denen sie lieber Tee trinkt als zu essen (sie ist 67cm groß und wiegt 7100g). Auch hat sie seit drei Tagen nachts einen unruhigen Schlaf und jammert immer wieder mal, was sich aber wieder legt, sobald man ihr den Schnuller gibt.
Ansonsten ist sie gut drauf, lacht und spielt wie immer.
Sind das vielleicht alles Zahnungsprobleme, oder sollte ich lieber mit ihr zum Arzt?
Vielen Dank im Voraus!

Antwort vom 05.07.2008

Ganz eindeutig sind das die Zähne, die Ihre Kleine quälen! Das Beißen und Herumkauen auf Gegenständen u Ihren Körperteilen sind sichere Anzeichen! Am besten lassen Sie sie beißen, oft werden auch gerne Stofftierohren od -ärmchen genommen, die -ähnlich wie der Finger - eine gute Mischung aus "weich" und "hart" bieten. Auch kühle Gegebstände wie Metalllöffel od ähnl sind beliebt. Manchmal hilft ess, mit dem Finger sanft das Zahnfleisch zu massieren - manche Kinder schnurren dann richtig wie ein Kätzchen, weil es ihnen so gut tut! Wenn sie sich ablenken lässt, sollten Sie das ausnutzen, auch die veränderte Verdauung u der mangelnde Appetit sind in den Zahnungsphasen normal; viele Kinder haben auch ein Weilchen mit rotem Popo und/ oder Durchfall zu tun. Eine hilfreiche Bachblüte kann die "Walnut" sein - lassen Sie sich ein Einnahmefläschchen in der Apotheke zubereiten und geben Sie Ihrer Tochter bei Bedarf einige Tropfen. Viel "Erfolg" und alles Gute!

28
Kommentare zu "Hat mein Kind Zahnungsprobleme?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: