Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

"Thrombosierte Hämorrhoiden - was tun?"

Anonym

Frage vom 16.06.2009

ich bin zZ in ssw 28+1.
vor 10 tagen tauchte von heute auf morgen ein knoten am äusseren afterrand auf - etwa erbsen bis bohnengroß. zu beginn war er etwa 3-4 tage weich und schmerzte extrem bei jeder bewegung, druck, reibung, sodass ich kaum laufen, sitzen oder sonst was konnte. mittlerweile - also nach 10 tagen ist der knoten nicht mehr so schmerzempfindlich - tut zwar schon noch etwas weh, aber kein vergleich mehr zum gebinn. mein gynäkologe meinte, es wären thrombosierte hämmhoriden und wollte ihn aufstechen und ausdrücken - was aber meiner meinung nach gar nicht mehr geht, weil der knoten mittlerweile fester geworden ist. was soll ich tun? soll ich mich fürs wegschneiden entscheiden oder geht das noch irgendwie anders weg? ich nehm zZ homöophatische globolie paeonia d4, schmiere regelmäßig mit hirudiod-salbe, bade täglich in eichenrinde und nehme seit 1 tag diclobene-zäpfchen... ich habe wahnsinnige angst vor einem eingriff und tue alles, damit das so wieder weg geht! Hilfe!

Antwort vom 17.06.2009

Leider kann ich aus der Ferne nicht mehr empfehlen als die "Hausmittel", die Sie schon anwenden! Sprechen Sie ausführlich mit Ihrem Arzt darüber oder lassen Sie Ihre Hebamme mal drauf schauen: Vielleicht lässt sich der Eingriff vermeiden oder zumindest Ihre Angst davor reduzieren? Ich wünsche Ihnen alles Gute!

24
Kommentare zu "Thrombosierte Hämorrhoiden - was tun?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: