Themenbereich: Gesundheit

"Aphte oder Speichelstein?"

Anonym

Frage vom 11.09.2009

Liebes Hebammenteam,

ich bin in der 14. Woche schwanger und habe seit gut 2 Wochen ein Bläschen an der Mundinnenseite. Meine FÄ sagte, dass es sich um eine Aphte handeln würde. Heute morgen war ich jetzt beim Zahnarzt und er sagte mir, dass es sich um einen Speichelstein handeln würde. Es sei nicht dramatisch. Ich weiß nicht, was ich jetzt glauben soll - können Sie mir dazu etwas sagen?

Vielen Dank & Grüße

Kicki

Antwort vom 11.09.2009

Hallo,

es ist immer schwierig, wenn man unterschiedliche Aussagen von verschiedenen Fachärzten bekommt. Eine dritte Meinung übers Internet hilft Ihnen da jedoch sicher auch nicht weiter, zumal Hebammen keine Fachfrauen für Besonderheiten an der Mundschleimhaut sind. Ganz pragmatisch würde ich jedoch davon ausgehen, dass ein Zahnarzt sich besser damit auskennt, als ein Frauenarzt. Wenn Sie eine fundierte Meinung eines Facharztes haben wollen, dann wäre der Besuch bei einem Hautarzt noch möglich. Ich gehe aber nicht davon aus, dass es etwas besorgniserregendes ist, da sich das Bläschen ja in den zwei Wochen nicht vermehrt hat. Alles Gute, Monika

24
Kommentare zu "Aphte oder Speichelstein?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: