Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

"Kind mag die Übungen der KG nicht- was kann man machen?"

Anonym

Frage vom 15.02.2010

hallo Jonas war am 28.Jan 1 Jahr er rollt sich wenn er etwas möchte aber stützt sich nichte hoch und Krabbelt nicht.
Waren letzte Woche das erste Mal zur KG dort sagte die Frau ich solle Jonas auf dem Boden über mein Bein legen und seine Beinchen mit meinem unterhalten.Aber wenn ich das mit Ihm das Mache geht er hoch auf die Knie ,beugt die Arme, legt sich hin oder versucht sich zu drehen und dabei weint er und dann fängt er an zu brüllen.:(

Wie kann ich ihm noch anderst helfen?

Antwort vom 17.02.2010

Hallo,
ich würde dem Rat der KG folgen. Kinder wehren sich oft erstmal gegen KG, aber wenn Sie es immer wieder anbieten, wird er die Anreize mit der Zeit aufnehmen. Zudem würde ich ihn viel in die Bauchlage bringen auch wenn er sich beschwert, damit er die Impulse die er braucht um zu krabbeln oder sich aufzurichten durch seinen eigenen Körper erfährt. Das wird er anstrengend finden und aus diesem Grund sich auch beschweren, aber wenn Sie auch das immer wieder, wenn auch für kurze Sequenzen anbieten wird er sich daran gewöhnen und langsam aber stetig Fortschritte machen. Fragen Sie auch die KG noch nach Alternativen, denn dafür ist sie die Fachfrau. LG Judith

18
Kommentare zu "Kind mag die Übungen der KG nicht- was kann man machen?"
Karola1983
Gelegenheitsclubber (0 Posts)
Kommentar vom 23.03.2010 23:13
Die KG hat uns schon einbisschen geholfen und wir machen Weiter:)))!
Jonas kann sich seit fast drei Wochen alleine hinsetzen und sitzt jetzt sehr häufig sekunden schnelle,in mal umdrehen reicht da aus.Er versucht aus dem Sitzten sich richtung vierfüssler zu bewegen d.h. er winkelt die Beinchen an stützt sich ab,aber ihm bleibt ein Beinchen unterm Körper hängen und es sieht irgendwie aus als würde er sich das noch nicht trauen und legt sich dann einfach hin.Wir gehen noch weiter zur KG.

Kommentar verfassen Alle Kommentare anzeigen




Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: