my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung und Erziehung

Kind 10M schläft nur noch mit Teeflasche ein - wie abgewöhnen?

Anonym

Frage vom 29.08.2001

Wegen einem längeren Krankenhausaufenthalt,war mein Sohn (10Monate) bei meiner Mutter.Seit er wieder zu Hause ist hat er die Angewohnheit nur noch mit Teefasche einzuschlafen.Er trinkt in der Nacht gut 0,5 Liter Tee und morgens bekommt er dann ganz normal seine Milchflasche (210ml). Einen Schnuller nimmt er nicht.Ich habe auch schon versucht die Teeflaschen wegzulassen,aber dann schreit er und hört garnicht mehr auf.Tagsüber trinkt er schon aus der Lerntasse.Er hat noch keine Zähne kann es trotzdem jetzt schon schädlich sein und was soll ich machen um ihm das wieder abzugewöhnen?
Hebamme

Antwort vom 31.08.2001

Schädlich ist das sog. Dauernuckeln, wobei die eigentliche Nahrungsaufnahme über Flasche oder auch Tasse mit Saugaufsatz nicht im Vordergrund steht, sondern das Kind über einen längeren Zeitraum lediglich an dem Flaschensauger nuckelt. Bitte lesen Sie dazu ausführlich in einer bereits beantworteten Frage der Hebammensprechstunde nach. Hierbei ist es nicht von Bedeutung, daß Ihr Sohn noch keine Zähne hat, die gesunde Zahnentwicklung wird u.U. beeinträchtigt bzw. die Schädigung entsteht bereits jetzt und kann sich dann in Form von Zahnfäule bzw. erhöhte Kariesanfälligkeit zeigen, wenn die Zähne durchgebrochen sind. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr sollte v.a. tagsüber angeboten werden, nachts ist es nicht physiologisch in diesem Alter und belastet den Körper unnötig. Wenn Ihr Sohn abends Durst hat, so gewähren Sie diesem Bedürfnis natürlich, doch achten Sie darauf, daß er die Flasche zu diesem Zwecke trinkt und Sie sie dann entfernen. Eine Flasche mit Saugaufsatz und Inhalt ist kein Schnullerersatz! Letztendlich bleibt Ihnen bei einem solchen <Mißbrauch> nur, sich zu entscheiden, die Flasche gänzlich abzuschaffen, einen Schnuller einzuführen(den er u.U. dann annimmt) oder aber Sie entscheiden, daß das so, wie er es jetzt hat für Sie tragbar ist. Natürlich wird er sich lauthals beschweren, wenn Sie dieses Muster ändern, doch er wird sich über kurz oder lang damit abfinden. Sie entscheiden!
Mit freundlichen Grüßen

15

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.