my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung bei Allergien

Bei Allergiegefährdung - womit bei der Beikost beginnen?

Anonym

Frage vom 12.03.2002

meine Zwillinge sind 5 Monate alt und allergiegefährdet. Ich habe gestillt, Aptamil HA1 zugefüttert, gebe jetzt auf Empfehlung des Kinderaztes Aptamil HA2. Wenn die Kleinen 6 Monate alt sind, möchten wir beginnen, Brei zu füttern. Zunächst sagte uns der Ki-Arzt, wir sollten mit Karottenbrei beginnen, dann später Karotten-Kartoffel-Brei füttern und schließlich Karotten-Kartoffel-Fleisch-Brei geben. Heute wiederum, auf die Frage, wie wir die Breifütterung genau beginnen sollen, sagte er, wir sollten Dinkel oder Hirse mit HA-Nahrung anmachen, dann hätten wir einen Getreide-Milch-Brei, später noch Apfel dazugeben, dann wäre es ein Gerteide-Milch-Obst-Brei. Bin nun doch etwas verwirrt. Bitte helfen sie mir und geben sie mir Tipps, wie wir mit der Breifütterung verfahren sollten.
Im Voraus herzlichen Dank!
Hebamme

Antwort vom 12.03.2002

Ein <Ernährungsfahrplan> könnte folgendermaßen aussehen: Ziel beim Zufüttern von Beikost ist es, nach und nach eine vollständige Stillmahlzeit durch eine Beikostmahlzeit zu ersetzen usw.. Die erste nicht flüssige Mahlzeit sollte eine Gemüsemahlzeit sein- da empfiehlt sich Karotten. Wird dieser gut vertragen können Sie nach zwei Wochen mit Karotten-Kartoffel beginnen und dann wiederum nach zwei Wochen diesem 2-3x die Woche etwas Fleisch beizumengen. Geeignete Gemüsesorten nach dem sechsten Monat sind ebenfalls Fenchel, Pastinaken, Blumenkohl, Kohlrabi oder Brokoli. Danach anschließend wird die Abendmahlzeit durch einen Getreide-Milch-Brei ersetzt. Die sog. Mono-Getreidearten sind gute Anfangsgetreidesorten- diese sind: Reis, Hirse, Dinkel, Hafer und Gries. Danach schließt sich dann die Nachmittagsmahlzeit in Form eines milchfreien Früchtebreis an. Hierzu sollten Obstsorten wie Birne, Apfel oder auch Banane verwendet werden. Wenn eine Sorte Obst gut vertragen und auch gerne gegessen wird, können Sie diese dann in Kombination mit dem Getreide-Milchbrei geben.
Mit freundlichen Grüßen

24

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.