Themenbereich: Stillen allgemein

34. SSW, ist ein Fibrom hinderlich beim Stillen?

Anonym

Frage vom 14.08.2002

bin in der 34. ssw und möchte mein kind stillen. bereits seit beginn der schwangerschaft sondern meine brustwarzen auf leichten druck eine klare, zähe flüssigkeit ab. ist das normal? letzten sommer wurde in meiner rechten brust ein fibrom festgestellt. ist das hinderlich beim stillen?
Hebamme

Antwort vom 16.08.2002

-Sie sollten mit Ihrem Frauenarzt abklären, wie oder wo das Fibrom sitzt und ob es deswegen Stillhinderlich sein kann. Sollte das Fibrom an den Milchgängen sitzen, kann es schon Stillhinderlich sein. Deshalb sollte Ihr FA noch mal einen Ultraschall von dem Fibrom machen. Die Flüssigkeit hängt eigentlich mit der Vormilch zusammen. Zum Ende der SS wird es wahrscheinlich milchiger werden Bei vielen Frauen sondert sich von Anfang an klare Flüssigkeit ab. Dies ist die Vorbereitung auf die Milchbildung und das stillen.

31

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: