my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Kind 4W voll gestillt - Nachts sehr unruhig - was tun?

Anonym

Frage vom 07.02.2003

Unsere Tochter (4 W) wird voll gestillt, wird aber nach der letzten Mahlzeit (ca. 22 Uhr) total unruhig; zappelt, stöhnt oder schreit teilweise auch. Das geht dann bis nachts ca. 2-4 Uhr, also 4-6 Stunden lang. Trösten, trinken, hinlegen, warten und dann wieder von vorn... Zu anderen Mahlzeiten schläft Sie ohne Probleme allein ein, warum nur nachts nicht ? Was kann ich tun ?
Hebamme

Antwort vom 07.02.2003

Es kann unterschiedliche Gründe haben. Ich halte es für eher unwahrscheinlich, dass Ihre Tochter am Tag so viel schläft, dass sie in der Nacht einfach nicht müde genug ist. Versuchen Sie es aber ruhig ihr einen Tag und Nacht Rhythmus beizubringen, indem Sie sie in der Nacht nur kurz hochnehmen und stillen und nur im Notfall die Windeln säubern. Dies alles auch nur bei gedämpften Licht und ohne viel schmusen und herumspielen. Tagsüber darf Ihre Tochter dann ruhig mal länger wach sein. Am besten wäre es, wenn Sie sich mit Ihrer Hebamme besprechen würden, die Ihnen in einem persönlichen Gespräch weiterhelfen kann. Zunächst einmal gibt es einfach Kinder, die zu bestimmten Stunden sehr unruhig sind und schreien. Vielleicht ist Ihre Kleine am Abend zu aufgedreht: zu viele Geräusche den ganzen Tag (z.B. Radio und Fernsehen), dies kann so Kleine auch sehr unruhig machen. Es kann aber auch an Ihrer Ernährung liegen: manche Kinder werden von Pfefferminztee, schwarzem Tee und natürlich Kaffee sehr unruhig. Vielleicht essen Sie auch am Abend etwas was die Kleine nicht gut verträgt, dies haben Sie aber wahrscheinlich schon ausgetestet. Versuchen Sie es doch mal am Abend zunächst mit einer beruhigenden Bauch- oder Fußzonenreflexmassage. Immer im Uhrzeigersinn massieren um evt. Verdauungsbeschwerden gleich mit zu behandeln. Sie können auch mit einer sehr niedrig dosierten ätherischen Öl (Lavendelöl 1%) arbeiten. Auch ein warmes Kirschkernkissen kann helfen zur Ruhe zu kommen. Wenn dies nichts hilf, können Sie vielleicht mit homöopathischen Arzneien (z.B. Chamimilla) etwas ausrichten um die Kleine zur Ruhe zu bringen, besprechen Sie dies aber bitte mit einem guten Homöopathen. Manche Kinder mit Schlafproblemen kommen auch mit einer Bachblütentherapie gut zur Ruhe. Es gibt auch spezielle Beratungsstellen, die bei Kindern mit Schlafstörungen helfen können. Wenn Sie dazu mehr wissen möchten, melden Sie sich bitte. Vielleicht konnte ich Ihnen ja mit den Ratschlägen etwas helfen.

11

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.