my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Reisen in der Schwangerschaft

Urlaubsreise in die DomRep

Anonym

Frage vom 25.09.2003

Hallo,
mein Mann und ich haben eine Urlaubsreise in die DomRep inclusive 1 Woche Kreuzfahrt durch die Karibik gewonnen. Zu diesem Zeitpunkt wäre ich in der 20. ssw. Ich möchte gern diese Reise unternehmen, werde aber von Eltern/Freunden sehr verunsichert (langer Flug,Kreuzfahrt auf einem Schiff...). Ich habe schon eine unkomplizierte Schwangerschaft hinter mir. Die Entscheidungsfindung fällt mir diesmal wirklich sehr schwer und ich hoffe, Sie können mich ein wenig unterstützen!!! Vielen dank!!!

Antwort vom 25.09.2003

Hallo,
herzlichen Glückwunsch zu dem Gewinn! Es besteht kein Grund auf die Reise zu verzichten, wenn es sich um eine normale Schwangerschaft handelt. Wichtig ist, dass Sie selbst die Reise möchten. Wenn Sie sich selbst nicht danach fühlen oder viel Angst haben, ist es besser zu Hause zu bleiben als sich die ganze Reise über zu sorgen. Eine Kreuzfahrt stellt keinerlei zusätzliche Belastung dar. Rund um den Flug sollten Sie zusätzliche Belastungen vermeiden, sich ausreichend Zeit für die Zeitumstellung lassen, während des Fluges viel trinken und nicht schwer heben. Passieren kann Ihnen überall etwas, auch wenn Sie zu Hause bleiben, 100% Sicherheit wird es nie geben. Eigentlich war unser Leben nie so sicher wie heute. Die Angst vor Unerwartetem scheint dadurch aber nicht zu sinken, sondern eher zu steigen. Jede Veränderung bedroht die vorhandene Sicherheit, da aus dem Zustand der optimalen Sicherheit nur noch Verschlechterung möglich ist. Sowohl in der Schwangerschaft als auch auf Reisen handelt es sich um Veränderungen, in denen der gewohnte Sicherheitsstandard anscheinend bedroht ist. Kein Wunder also, dass auch Freunde und Verwandte in der Kombination ein schier unkalkulierba-res Risiko sehen. Ganz allgemein stellt sich für jeden Einzelnen die Frage, ob es etwas bringt, das reale Leben zugunsten der Vermeidung jeglichen Risikos, das theoretisch denkbar wäre, zurückzu-stellen. Interessanterweise wird aber trotzdem Auto gefahren, obwohl dort das reale Risiko besteht einen Unfall zu erleiden. Aber das sind wir gewohnt und gehen das Risiko deshalb bedenkenlos ein.
Falls Sie sich für die Reise entscheiden wünsche ich Ihnen einen wunderbaren erholsamen Urlaub.
Herzlichst, Monika Selow

28

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.