my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich:

Schlafen

Anonym

Frage vom 05.10.2003

Hallo!
Meine Tochter ( vier Wochen alt) wird nachts ca. alle drei bis vier stunden wach, dann wickel und fütter ich sie. Sie bekommt die Flasche. Nun habe ich von einer Freundin gehört, dass sie ihren sohn mit sechs wochen nachts durch schreien lassen hat und das er nach zwei nächten dann auch durch geschlafen hat. Ich frage mich, ob das eine gute methode ist oder nicht, da man darüber so viele verschiedene meinungen hört.

Antwort vom 06.10.2003

Ob „gute Methode“ oder nicht, das ist schwer zu sagen! Und nicht jedes Kind braucht „nur“ 2 Nächte, bis es durchschläft! Auf jeden Fall ist es völlig normal, dass ein 4 (od. auch 6) Wochen altes Kind nachts mehrmals wach wird und Nahrung und Nähe braucht. Ich habe selber auch ein Kind und ich weiß, dass ich es nicht ausgehalten habe und hätte, mein Kind lange schreien zu lassen, bei allen „Erziehungsversuchen“! Das heißt, es ist vor allem davon abhängig, was Sie selber wirklich erreichen wollen, mit einem halbherzigen Versuch wird wahrscheinlich nichts erreicht sein und bedenken Sie, dass es statt 2 Nächten auch 2 Wochen dauern kann, bis Ihr Kind das gewünschte Verhalten annimmt...Wenn Sie sich die Nacht ruhiger gestalten wollen können Sie evtl. das Wickeln weg lassen und mal gucken, wie die haut das mitmacht. Für viele Kinder ist das kein Problem. Vorteil: Ihre Kleine lernt so auch, dass es einen Unterschied zw. Tag und Nacht gibt: tagsüber nimmt Mama sich viel Zeit, nachts bekomme ich nur, was ich wirklich brauche.

13

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.