my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Abstillen

nächtliches Stillen mit 8 Monaten

Anonym

Frage vom 15.12.2003

Hallo liebes Hebammenteam!
Mein Sohn (8 Monate) hat vor einigen Monaten bereits durchgeschlafen. Seit ca. 3 Monaten wacht er nachts gegen 3-4 Uhr auf und möchte gestillt werden.(Ich stille nur noch nachts und morgens, etwas nachmittags; Folgemilch lehnt er ab.) Er trinkt dann konzentriert und viel, hat also augenscheinlich Hunger. Abends zuvor isst er eine Riesenportion Brei (tagsüber isst er auch gut) - trotzdem scheint ihm das nicht zu reichen. Kann es sein, dass die nächtliche Mahlzeit nur "Gewöhnung" ist? Wenn ja, wie gewöhne ich sie ihm wieder ab? Ich habe bereits versucht ihm statt der Muttermilch Wasser zu geben, was mit lautstarkem Protestgeheul beantwortet wurde. "Schreien lassen" etc. klappt auch nicht, da er auf diese Mahlzeit besteht und solange weint, bis er sie bekommt.Vielleicht spielt es eine Rolle, dass mein Sohn für sein Alter sehr gross ist (ca. 80cm, 10 kg)
Ich würde zu gerne mal wieder durchschlafen! Vielen Dank für Ihre Antwort!
Hebamme

Antwort vom 16.12.2003

-Wahrscheinlich benötigt Ihr Sohn noch eine Nachtmahlzeit, da er konzentriert und zügig trinkt. Bieten Sie ihm zu jeder Tagesmahlzeit Getränke in Form von ungesüßtem Tee oder Wasser an, so dass er am Tag mehr Flüssigkeit zu sich nimmt. Vielleicht ist es auch so, dass die Nachtmahlzeit nicht nur seiner Ernährung dient, sondern dass er die Nähe, Wärme und den Kontakt zu Ihnen genießt. Bieten Sie ihm diese Kuscheleinheiten ausgiebig am Tag, gerade weil er nicht mehr so oft gestillt wird. Wahrscheinlich fällt es ihm etwas schwer, sich vom Stillen zu verabschieden, und er braucht dafür noch etwas Zeit. Es ist schon ein großer Entwicklungsschritt, dass er am Tag fast selbstständig isst und von der Brust unabhängig ist. Falls er im Alter von zehn Monaten immer noch nachts gestillt werden möchte, können Sie ihm diese Mahlzeit abgewöhnen, indem Sie eine oder zwei Nächte nicht anwesend sind und z.B. Ihr Partner den Kleinen betreut. Erklären Sie vorher ihrem Sohn, was Sie vorhaben und dass das nächtliche Stillen jetzt vorbei ist. Vielleicht gibt es in Ihrer Nähe eine Stillgruppe, wo Sie Tipps von anderen stillenden Müttern erhalten können. Adressen finden Sie unter www.afs-stillen.de, www.lalecheliga.de, www.bdl-stillen.de

22

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.