my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Abstillen

nächtliches Stillen, 1 Jahr

Anonym

Frage vom 23.12.2003

Hallo,
meine Tochter ist 1 Jahr alt und isst eigentlich schon alle Mahlzeiten in Form von Gemüse, Brei, Obst, etc...
Ich stille sie jedoch immer noch voll (meist zum Einschlafen), sie lässt sich das auch nicht nehmen. Nachts möchte sie meist zweimal (manchmal auch alle 2 Stunden) gestillt werden.
Man kann schon erkennen, dass sie eher Kuscheln möchte und so gesehen keine Nahrung braucht, doch so langsam gerate ich an meine (Schlafmangel) Grenzen.
Ich bin alleinerziehend, somit bleibe nur ich, die nachts an Bett geht.
Ich habe anfangs ganz optimistisch gedacht: "Ich stille mein Kind, bis sie sich selber abstillt", aber so wie es zur Zeit aussieht, muss ich zu ihrem Abitur noch Stillpausen beantragen.
Da ich berufstätig bn, habe ich kaum die Möglichkeit nachts mit ihr zu kämpfen (sie ist sehr ausdauernd, schläft eh sehr wenig), da sich dies über mehrere Stunden hinziehen kann.
Mittlerweile bin ich sehr verzweifelt und möchte auch nicht, dass unsere eigentlich sehr harmonische Beziehung umkippt.
Danke schon mal für Ihre Hilfe!
Lieben Gruß,
Melanie
Hebamme

Antwort vom 23.12.2003

Vielleicht müssen Sie eine Entscheidung fällen, die das Weiterstillen betrifft. Das nächtliche Stillen dient sicherlich nicht der Ernährung Ihrer Tochter, sondern ihrem Kontakt- und Nähebedürfnis. Vielleicht brauchen Sie und Ihre Tochter noch diesen nahen Kontakt, oder es ist für Sie richtig, jetzt die Stillbeziehung zu beenden. Das können nur Sie selbst wissen und beurteilen. Das Stillen sollte aber nicht nur noch Kampf und Überforderung bedeuten. Wenn Sie sich entscheiden, nachts nicht mehr zu stillen, kann evtl. eine nahestehende Person Ihres Vertrauens zwei oder drei Nächte lang die Betreuung Ihrer Tochter übernehmen. So kann sie die Erfahrung machen, einige Nächte ohne Mamas Busen zu überstehen. Viele Kinder im Alter Ihrer Tochter protestieren eine oder zwei Nächte und schlafen dann recht gut. Wenn sie in dieser Phase liebevoll begleitet werden und nicht allein gelassen werden, können sie es gut verkraften.Die Kleine wird mit Ihnen das Stillen und den Busen verbinden, sodass Sie es sicherlich schwer haben, ihr das nächtliche Stillen abzugewöhnen. Vielleicht hilft es Ihnen, eine Stillgruppe vor Ort aufzusuchen, wo Sie Rat und Unterstützung bekommen können oder eine Beratungsstelle,

16

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.