my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Hausgeburt

Für und wider einer Hausgeburt bei der ersten Schwangerscha...

Anonym

Frage vom 02.07.2004

Für und wider einer Hausgeburt bei der ersten Schwangerschaft, die bislang ohne Komplikationen verläuft. Auch: Kosten sowie Vor-/Nachteile im Vergleich zum Krankenhaus (habe private Zusatzversicherung.) Vielen Dank, Christiane
Hebamme

Antwort vom 02.07.2004

-Hallo, mir fallen da eigentlich nur Vorteile ein....Wenn Sie selbst gesund sind und Ihr Kind einen gesunden Eindruck erweckt steht einer Hausgeburt nichts im Wege.Sie haben eine persönliche Betreuung, die schon in der Schwangerschaft beginnt, eine Hebamme, die mit Ihrem Schwangerschaftsverlauf und Ihrer Person vertraut ist und zu der Sie und Ihr Partner Vertrauen aufbauen konnten. Alles Dinge die Sie im Krankenhaus nicht haben werden.Sie bleiben während der Geburt in Ihrem vertrauten Umfeld -die Hebamme kommt zu Ihnen nach Hause, Sie bestimmen wer bei der Geburt dabei ist- kein Mensch latscht einfach in Ihren Kreißsaal und stört damit Ihre Geburt nur weil er wissen will wie Sie versichert sind oder ob Ihre Anshcrift noch stimmt. Die reinen Hebammenleistungen werden komplett von der Kasse übernommen, dass heißt die Vorsorge durch die Hebamme, die Geburt und das Wochenbett. Was Sie in der Regel sebst bezahlen müssen, ist eine sogn. Rufbereitschaftspauschale deren Höhe Sie mit der Hebamme persönlich besprechen müssen.Ihre private Zusatzversicherung kommt außerhalb des Krankenhauses nicht zum tragen, manche zahlen jedoch eine Pauschale aus, wenn die Krankenhausleistung nicht in Anspruch genommen wurde. Allerdings sollten Sie sich mit Sicherheit bald um eine Hebamme bemühen, wenn Ihr Kind schon für November angekündigt ist.Sicherlich kann Sie dann auch nochmal mit Ihnen und Ihrem Partner letzte Zweifel ausräumen. Grüße Judith

23

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: