my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung allgemein

Gewichtszunahme mit Beikost normal?

Anonym

Frage vom 30.09.2004

Liebes Hebammen-Team!
Meine Tochter ist nun 7 Monate alt. Vor zwei Monaten habe ich mit der Einführung der Beikost begonnen. Zum Mittagessen bekommt sie ein 190g-Gläschen Karotte-Kartoffel mit einem TL Sonnenblumen-Öl auf Anraten der Kinderärztin, als Nachtisch 50g Birnenmus . Nachmittags 100g Apfelmus plus Stillen. Abrunden wollte ich das Apfelmus mit Mandelmus. Die restlichen Mahlzeiten werden noch gestillt. Sie nimmt z. Zt. zwischen 150 und 210g zu. Ist das zuviel? Bislang hatte sie nur sehr wenig zugenommen und gehörte immer zu den leichten aber großen Kindern (U5: 7300g/69cm). Nachts scheint sie seit ca. 4 Wochen gar nicht mehr satt zu werden. Sie kommt fast jede Stunde. Abends möchte ich ihr einen Hirsebrei von der Fa. Holle geben, den man mit Wasser und Milch zubereitet. Kann ich diesen Brei auch mit der Flasche geben? Eigentlich wollte ich sie nicht mehr an die Flasche gewöhnen. Allerdings gibt es bereits beim Mittagessen viel Geschrei und eine große "Sauerei". Außerdem ist es vielleicht besser, wenn sie ihr Saugbedürfnis vor dem Einschlafen noch stillen kann... Was raten sie mir? Herzlichen Dank für Ihre Antwort!
Hebamme

Antwort vom 30.09.2004

Hallo, ich glaube nicht, dass es am Hunger liegt, dass sie Nachts so oft wach wird- meistens ist es eher das Bedürfnis zu Schmusen, nach Zärtlichkeit, Liebe und auch das Wissen hier kann mir nichts passieren..
Den Brei würde ich mit dem Löffel füttern und lieber hinterher noch die Brust geben- und vielleicht gibt es auch beim Brei gar kein Geschrei, da der evt. mehr in ihrer Geschmacksrichtung liegt. Oft mögen die Kinder Brei und Obst lieber, als Gemüse.
Über das Gewicht brauchen Sie sich im Moment keine Sorgen machen - normalerweise "überfressen" sich Kinder nicht- wobei ich natürlich schon das Essen bei gerigsten Frust fördern kann. Und manchmal fällt es schwer rauszukriegen ist es nun Hunger, Unzufriedenheit, Müdigkeit oder Ärger

20

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.