my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft allgemein

Folsäureeinnahme

Anonym

Frage vom 01.10.2004

Hallo, bin nun zum zweite Mal schwanger (8+5SSW). Nun können die Ärzte ja durch die neue Gesundheitsreform nicht mehr alles verschreiben, sonder man muß vieles selberbezahlen. Nun fragte ich meine FÄ diese Woche, ob ich zusätzlich Vitaminpräparate einnehmen soll, sie sagte nein, dass ist nicht unbedingt nötig, wenn ich mich eben gesund ernähre. Sie empfahl mir hauptsächlich Jod, dass ich mir bereits besorgt habe. Nun aber meine Bedenken wegen Folsäure, das lese ich auch des öftern, dass dies sehr empfehlenswert ist, wegen evt. Fehlbildungen des Ungeborenen. Leider ernähre ich mich seit der SS nicht mehr so gesund wie vorher, da es mich leider nur auf ungesunde Sachen hauptsächlich gelustet. Und da ist ja bekanntlich keine Folsäure drinnen. Nun meine Frage: soll ich noch zusätzlich ein Folsäurepräparat bis zur 12. SSW einnehmen, also noch gut 4 Wochen oder ist dies nicht mehr sinnvoll? Wenn ja, welches und in welcher Menge? Mache nun Bedenken, dass ich bisher etwas falsch gemacht habe, da ich keine Folsäure bzw. fast keine durch die Nahrung zu mir genommen habe. Kann man per US erkennen, wenn dadurch eine Fehlbildung vom Kind entstanden ist? Vielen Dank im Voraus und viele Grüsse
Hebamme

Antwort vom 01.10.2004

-Hallo, wenn Sie sich Sorgen machen ist es sicher einfacher ein Folsäurepräparat zu nehmen. Das erhalten Sie in Apotheken, ist nicht ganz billig, aber wenn Sie das derzeit nicht über die Ernährung decken können und in Sorge sind ist das ein Möglichkeit.Allerdings wird dann empfohlen es die ganze Schwangerschaft hindurch zu nehmen. Inwieweit das wirklich wichtig ist, oder nur Pharmainteressen unterstützt kann leider keiner so konkret sagen. Aber Angst haben ist immer ungünsitger wie z.B. Folsäure nehmen.In diesen Präperaten sind auch Jod und Vitamine drin.Fehlibildungen, die heute mit einem Folsäuremangel assoziiet sind, sind im Ultrraschall erkennbar.Die Wahrscheinlichkeit ist sicher sehr sehr gering.Gruß Judith

25

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.