Themenbereich: Babyernährung allgemein

welche Beikost bei Allergieneigung?

Anonym

Frage vom 26.10.2004

Hallo liebes Hebammenteam. Mein Sohn ist 25 Wochen . Da ich selber Heuschnupfen habe habe ich erst letzte Woche mit der Beikost begonnen. Pro Woche eine neuen Nahrungsmittel, pro Monat die nächste Mahlzeit. Nun sagte der Arzt dass ich keine Kuhmilch und keinen Weizen geben soll. Darf ich somit auch kein Brei mit Nudeln geben ?Wie gestalte ich den nächsten Abendbrei? Kann ich Fertigbrei mit Wasser mischen ? Mit welchem Getreide beginne ich und wielange darf man kein Weizen geben ?
Vielen Dank im vorraus und liebe Grüße
Claudia
Hebamme

Antwort vom 26.10.2004

Hallo, tatsächlich steht Weizen nach Kuhmilch und Ei an dritter Stelle der Allergenen. Um eine zu frühe Sensibilisierung Ihres Kindes zu vermeiden sollten Sie auf Weizennudeln, gerne bis zum 13.Lebensmonat (oder länger),verzichten.
Fertigbrei können Sie sehr wohl mit Wasser zubereiten. Evtl. können Sie Sahne dazugeben. Sahne wirkt wegen seiner anderen Molekülstrukur nicht allergen im Gegensatz zu Trinkmilch. Als nächstes Getreide können Sie Hirse oder Dinkel nehmen.( Es gibt übrigens leckere Dinkelnudeln in Demeterqualiät)Lassen Sie es sich schmecken, Ina

27

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: