my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Geburt allgemein

Angst vor zweiter Geburt

Anonym

Frage vom 29.10.2004

Ich bin in der 21.Woche schwanger! Es ist meine 2. Schwangerschaft habe schon einen Sohn(19Mon.)! Die 1. Geburt war spontan aber 10Std. es war für mich sehr schlimm und ich wollte dannach nie mehr schwanger werden. Nun ist es aber doch so das ich wieder schwanger bin! Ich habe aber wahnsinnige Angst vor einer erneuten Spontangeburt und aus dem Grund hatte ich mich eigentlich schon für einen Kaiserschnitt mit Vollnarkose entschieden, jedoch höre ich jetzt sehr viel negatives über Kaiserschnitte allgemein! Was mich jetzt auch wieder ängstigt und verunsichert! Ich weiß nun überhaupt nicht mehr weiter und schon garnicht was ich jetzt machen soll! Ich weiß nur eins diese 10 Std. bei meiner 1. Geburt möchte ich nicht mehr erleben! Geht es beim 2. Kind eigentlich schneller damit meine ich könnte es sein das ich beim 2. Kind keine 10 Std. mehr brauche???Ich bin wirklich sehr verunsichert !!
Hebamme

Antwort vom 30.10.2004

Hallo, ja.... die zweiten Geburten gehen in der Regel viel schneller und leichter. Sie und Ihr erstgeborenes Kind haben einfach schon eine unglaubliche Vorarbeit geleistet. Beim 2. Kind erinnert sich ihr Körper an die erste Arbeit und reagiert deswegen viel schneller. Wir sagen, das die 2. Geburt die "Wiedergutmachung" für die Erste sein kann. Das sollten Sie sich nicht nehmen lassen. Ein Kaiserschnitt ist nicht immer die einfachere Lösung, und leider auch mit allen dazu gehörigen Risiken und Unannehmlichkeiten einer großen Bauch OP. Er sollte sicher nur mit einer deutlichen Indikation durchgeführt werden. Wichtig finde ich, daß Sie sich jetzt vor Ort eine Hebamme suchen, mit der Sie die letzte Geburt noch mal gut durchsprechen können, die Sie als vertraute Person evtl. auch bei der Geburt begleiten kann. Sie kann Sie über weitere Möglichkeiten beraten: Sicher und Selbstbewußt in die Geburt zu gehen, Info über alle Möglichkeiten der Schmerztherapie (wenn überhaupt nötig bei der 2. Geburt) , evtl. weitere Alternativen damit Sie wieder ins Gleichgewicht kommen. Ganz viel Mut und Kraft für die Geburt, alles Gute, Ina

22

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.