my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Ernährung in der Stillzeit

Milchfreie Ernährung bis zum 1. LJ?

Anonym

Frage vom 19.11.2004

hallo, mein Sohn ist jetzt 9 Mon. Er wird noch zweimal gestillt!(Früh/Abends) Mittags ist er ein Gemüse-Fleisch-Gläschen, zwischendurch Obst, abends einen milchfreien Apfelbrei, vorm Schlafengehen wird er gestillt! Mein Kinderarzt hat mir dazu geraten ihn bis zum 1. Lebensjahr milchfrei zu ernähren! Ich fühle mich unsicher mit dieser Ernährung, da ich keine Mutter kenne die darauf achtet! Es gibt auch nicht soviel Auswahl an milchfreier und allergiebewusster Babynahrung! Ich werde auch immer von meiner Familie und Bekannten schief angeguckt, wenn ich sage, dass er soviele Sachen nicht essen soll! Letztens hat ihm seine Oma ein bisschen Nudelsuppe gegeben. Die hat ihm sehr geschmeckt, kann er sowas schon essen, oder ist es damit noch zu früh? Ich muss dazu sagen, das von uns keiner eine Allergie hat (ausser ich habe Schuppenflechte)
Ich hoffe sie können mir helfen!
Danke
Hebamme

Antwort vom 19.11.2004

Hallo, da Kuhmilch ein starkes Allergen ist, empfehlen viele Fachärzte im 1.Lj darauf zu verzichten und es gibt gegnügend Alternativen, wie z.B. einen Schluck Sahne in den Getreidebrei, ein Käsebrot(z.B. einen milden Hartkäse), Gereide an sich ist eiweißreich und natürlich noch weiter stillen. Milchfreie Breie bekommen Sie bevorzugt im Bioladen oder in der Naturkostabteilung mancher großen Drogeriemärkte. Aber Sie brauchen keine große Auswahl, da die Kinder in diesem Alter über längere Zeit den gleichen Brei essen können.
Nudelsuppe an sich darf er essen, aber sie sollte so gut wie nicht gesalzen sein.
Dass sich so viele Mütter oder auch Verwandte keine Mühe mit Allergieprophylaxe und gesunder Ernährung machen liegt meiner Meinung an der Bequemlichkeit vieler Menschen. Wieso einen Brei selber kochen, wenn es ihn aus der Tüte gibt, wieso Obst keinschneiden, wenn es das fertig gemanscht und geschmackverstärkt gibt, wieso ein Essen kochen, wenn es Kindermenüs mit allen zugesetzten Viaminen gibt.
Wichtig ist , dass Sie Ihrem Kind das geben, was Sie vertreten können und nicht was andere für richtig halten, denn wenn Ihr Kind eine Allergie entwickelt haben Sie die Sorgen und den "Ärger" nicht die Verwandschaft.

23

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.