Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"Anzeichen für Schwangerschaft?"

Anonym

Frage vom 07.12.2004

Liebes Hebammenteam!
Nachdem ich zwei Tage über meinem normalen Zyklustermin bin und immer wieder auftretendes Ziehen im Bauch sowie leichte Verstopfung habe, war ich gestern beim Frauenarzt. Er hat mich mit Ultraschall (innerlich) untersucht und gemeint, dass da "nichts ist". Angeblich ist der Schleim (?) in der Gebärmutter von so einer Konsistenz, dass ich in den nächsten Tagen meine Menstruation bekommen sollte. Ich frage mich aber, warum meine Tage plötzlich später als gewohnt und ohne die üblichen Anzeichen eintreten sollten. Sicherheitshalber schickte er mich aber zur Blutabnahme, wo sich ein Beta-HCG von 597.0 mU/ml herausstellte - also doch schwanger? Wieso hat er dann aber nichts mit dem Ultraschall gesehen? Meine letzte Periode hatte ich am 8.11., die Befruchtung muss so um den 22.11. gewesen sein. Was soll ich nun weiter tun? Wann ist eine erneute Ultraschall- und/oder Blutuntersuchung sinnvoll? Was sollte ich in nächster Zeit beachten, um meinem Baby das da vielleicht doch wächst, Gutes zu tun? Wie kann ich am besten Folsäure zu mir nehmen? (reicht ein Glas Milch am Tag?)
Vielen Dank für euer tolles Service!!! Bin einerseits glücklich und dann aber auch sehr ratlos - danke für die Hilfe!
Ingrid
Hebammenantwort noch nicht online

24
Hilfe aus der Community zu "Anzeichen für Schwangerschaft?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: