menü
Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

intakte Schwangerschaft an Hormonwerten zu erkennen?

Anonym
Ich hatte Ihnen gestern schon einmal eine Frage geschickt, die Sie mir auch beantwortet haben , vielen Dank.
Heute war der Ultraschalltermin - der Arzt meinte, es wären wieder keine Herztöne da (war erst am Dienstag zur Untersuchung), aber der Dottersack wäre zu groß.
Er hat mir Blut genommen, macht das am Montag nochmal und meint, wenn das Baby lebt, dann wäre das an den Hormonen zu erkennen. Ist das richtig? Kann er sich dabei auch irren oder sind diese Laborwerte eindeutig???

Vielen Dank!

Frage vom 17.12.2004

Hallo,
es stimmt, dass es ein Schwangerschaftshormon gibt, dass abhängig vom Alter der Schw.sch. produziert wird. Der einzelne Wert sagt dabei leider nicht so viel, wie der Vergleich mehrerer Werte. Steigende Werte bedeuten dabei, dass die Schwangerschaft intakt ist, fallende deuten eher auf eine Fehlgeburt hin. Ein großer Dottersack bestätigt eher die Annahme, dass die Schwangerschaft jünger ist. Ich finde die Termine, die Sie bekommen zu kurz hintereinander, um deutliche Veränderungen erwarten zu können. Um so kürzer die Untersuchungen aufeinander folgen, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass sich eben noch nicht groß was verändert hat, oder dass geringe Abweichungen, die an der Ungenauigkeit der Untersuchungen liegen, ein Ergebnis vortäuschen, dass so gar nicht interpretierbar ist. Verstärkt wird dadurch das Resignationsgefühl, weil dann schon dreimal "nichts zu sehen" war, dabei sind es drei Untersuchungen in weniger als einer Woche! Wenn sich bis Montag nichts geändert hat, kann man daraus gar nichts schließen und irren ist auch möglich. Ehrlich geagt würde ich Montag gar nicht hingehen, sondern frühestens in einer Woche, falls sich vorher nicht noch etwas verändert, das Sie selbst merken. Gerade ein großer Dottersack kann übrigens dazu führen, dass das dahinter heranreifende Kind einfach übersehen wird. Schaden würde abwarten jedenfalls nicht, auch wenn keine Garantie für eine intakte Schwangerschaft möglich ist. Ich wünsch Ihnen, dass Sie sich trotz Sorge ein schönes Wochenende machen können.
Alles Gute, Monika

Antwort vom 17.12.2004


26

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.