Themenbereich: Schwangerschaftstest

Verunsicherung durch untershiedliche Aussagen zur Schwangerschaft

Anonym

Frage vom 02.01.2005

ich nehme seit ca. 6 jahren die pille, habe diese jedoch anfang dieses riegels eher unregelmäßig, also verspätet nach 12 stunden genommen. dann hatte ich eine blasenentzündung und mußte das antibiotikum cortrim bekommen. kurz nach dem zeitpunkt, wo eigentlich der eisprung sein müßte habe ich eine schmierblutung bekommen und seit einigen tagen habe ich ein spannen in den brüsten, jedoch überwiegend abends. beide symthome sind mir fremd. meine ärztin des vertrauens ist im urlaub und ich war in einer gemeinschaftspraxis mit 2 vertretungsärztinen die erste sagt: das hört sehr nach schwangerschaft an, die andere sagt, sie sind zu 99,5 % nicht schwanger. ich bin verunsichert und einen test kann ich, soweit ich informiert bin, erst nach ausbleiben der blutung mach, also in 7 tagen. ich bin jetzt sehr verunsichert. kann man sich ein spannen in der brust einbilden? ich bin durch die aussagen sehr verunsichert, wobei beide ärztinnen gleiche informationen und ultraschallbilder haben.
Hebammenantwort noch nicht online

18

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: