Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

"Heparin bei Proteinmangel?"

Anonym

Frage vom 20.03.2005

Am 28.2.05 hatte ich leider eine Ausschabung wg. Missed Abortion in der 9.SSW. Während der Schwangerschaft hat meine Ärztin die Proteine auf meinen Wunsch untersuchen lassen wg. Gerinnung. Ich muss dazu sagen ich leide an Angstzuständen u. denke immer eine Thrombose zu bekommen (hatte aber noch nie eine). Ich war 2003 auch in Behandlung deshalb und es ging mir sehr gut bis zur Schwangerschaft. Nun kam das Ergebnis: Sie sagte mir dass ein Protein einen leichten Mangel aufweise, evtl. nur 1 % Mangel aber genau könne sie das nicht sagen. Falls ich wieder schwanger werde müsse ich Heparin spritzen.
Nun habe ich tierische Angst, noch mehr als vorher schon. So gerne hätte ich ein Baby aber ich weiss nicht wie ich die Gefahr einschätzen soll ? Ist das Heparin nun wg. einer evtl. Thrombose oder wg. der Durchblutung der Gebärmutter?
Leider hat sie mich total alleine damit gelassen. Im Internet habe ich gelesen, dass diese Werte ausserhalb der Schwangerschaft bestimmt werden sollten. Ist es richtig, dass der Wert evtl. verfälscht sein könnte ?
Es wäre total nett, wenn Sie mir einen Rat geben könnten !

Vielen lieben Dank

Katja
Hebammenantwort noch nicht online

30
Hilfe aus der Community zu "Heparin bei Proteinmangel?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: