Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

"welche Konsequenzen haben Abweichungen in der Größe?"

Anonym

Frage vom 02.07.2005

Hallo liebes Hebammen-Team, ich bin jetzt in der 36+4 SSW und war vor zwei Tagen das letzte Mal zum US. Wie auch zwei Wochen zuvor hat meine FA festgestellt, dass die Körpermaße des Kindes abweichen. D.H. Kopf-Bauchumfang. Nach Aussage der FA liegt der Bauchumfang/Durchmesser 2 Wo. (34+3) zurück. Gewicht ca. 2600g. Sie mache sich keine großen Sorgen - ich dagegen schon. Da ich frühzeitige Wehen hatte, musste ich mehrmalig in der Klinik einen Aufenthalt einlegen (Tokolyse Magnesium und Partusisten). Dort bei den US-Untersuchungen war immer alles ok und zeitgerecht. Können die Werte auf eine Mißbildung hinweisen? Warum ist das nicht früher aufgefallen? Oder ist das Baby einfach nur "schlank"? Welche Konsequenzen kann dies haben? ich hoffe Sie können mir weiter helfen.
Hebammenantwort noch nicht online

19
Hilfe aus der Community zu "welche Konsequenzen haben Abweichungen in der Größe?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: