Themenbereich: Kinderwunsch allgemein

wie kann ich eine Schwangerschaft fördern?

Anonym

Frage vom 03.09.2006

Hallo liebes Hebammenteam,

erst einmal großes Lob für eure Internetseite, es ist toll das es sie gibt!
Ich hatte trauriger Weise am 11.08.06 eine Ausschabung nach MA (wir haben zwei Jahre gebraucht um überhaupt schwanger zu werden)
Nach ca einer Woche waren die Blutungen weg, danach hatte ich zwei Wochen weder Blutungen noch Ausfluss und plötzlich habe ich wieder intervallweise auftrettende Schmierblutungen (20 Tage nach AS), könnte es sich hierbei schon um eine Art Regelblutung handeln?
Oder sollte ich besser meine FÄ aufsuchen (Schmerzen habe ich nicht)?
Was kann ich zusätzlich tun um meinen Zyklus zu regenerieren - hatte auch vor der Schwangerschaft riesengroße Probleme damit (bin nur durch Gonal und Choragon schwanger geworden)
Was kann ich zusätzlich tun um vielleicht doch auf "natürlichem" Weg schwanger zu werden?
entschuldigung, jetzt sind es doch einige Fragen geworden :-)
vielen Dank schon mal im voraus für eure Antwort

ganz ganz liebe Grüße
Angelika

Antwort vom 04.09.2006

Vermutlich handelt es sich bei Ihrer Blutung um eine erste Regelbltg. nach der Ausschabung; Sie müssen sich vorstellen, dass die gesamte Schleimhaut bei dem Eingriff abgetragen wurde; das dauert jetzt einige Zyklen, bis das wieder vollständig aufgebaut ist.
Wenn Sie auf unserer Startseite unter „Schwangerschaft“ auf den Button „schwanger werden“ klicken, finden Sie allerhand naturheilkdl. Tipps zur Regulation des Zyklus, bestimmt ist auch was dabei, das auf Ihren Zyklus passt. Zusätzlich können Sie Ihren Körper mit guter Ernährung und gesunder Lebensweise bei der Genesung unterstützen. Tun Sie sich ab und zu was Gutes, auch das hilft Körper und Seele beim Gesundwerden. Ich wünsche Ihnen, dass Sie liebevolle Begleitung haben bei der Trauer um Ihr verlorenes Baby und dass Sie der Zukunft trotz allem zuversichtlich ins Auge sehen können. Danke für Ihr Lob und alles Gute!

33

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: