Themenbereich: Vorsorgeuntersuchungen

Kann ich die Nackenfaltenmessung ablehnen?

Anonym

Frage vom 01.02.2007

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin in der 11. Woche schwanger. Ich bin 30 Jahre alt, in unserer Familie gibt es keine Erbkrankheiten etc. Daher wollte ich auf eine Nackentransparenzmessung verzichten. Nun teilte mir meine Frauenärztin mit, dass sie diese Untersuchung immer automatisch im Rahmen des ersten großen Ultraschalls (der in zwei Wochen stattfindet) mitmachen würde. Zudem könne dadurch z.B. ein Herzfehler erkannt werden.

Ich möchte jedoch keinesfalls eine Fruchtwasseruntersuchung machen lassen. Was mache ich denn nun, wenn das Ergebnis schlecht ausfällt? Muss ich dann zur Fruchtwasseruntersuchung? Kann ich die Nackentransparenzmessung auch verweigern? Oder soll ich diese in jedem Fall durchführen lassen?

Ich war mir vor der Schwangerschaft so sicher, dass ich diesen ganzen Schnickschnack nicht möchte und auf einmal bin ich total verunsichert...
Hebammenantwort noch nicht online

33

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: