Themenbereich: Stillen

Kann ich nach drei Wochen die Milchbildung noch steigern?

Anonym

Frage vom 22.01.2008

Hallo,

meine Tochter ist nun fast 3 Wochen alt. Ich hatte bei der Geburt keinen Milcheinschuss und ich bekomme (lt. Milchpumpe) auch nur 20 ml aus beiden Brüsten. Ich habe alles versucht. Habe sie alle 2 Stunden wach gemacht, aber es wird und wird nicht mehr. Ich habe dann gleich nach 5 Tagen zugefüttert. SIe hat gut zugenommen und meine Hebamme hat mir empfohlen, sie nach Bedarf zu stillen/füttern. Ich lege sie vor dem Füttern immer noch an die Brust. Jetzt schläft die Kleine 4-5 Stunden. Jetzt hab ich Angst, dass die Milch noch weniger wird. Kann nach der Zeit und ohne Milcheinschuss überhaupt noch mehr Milch produziert werden? Ich würde sehr gerne voll stillen.....

Antwort vom 23.01.2008

Hallo! Sie sollten herausfinden(mit Hilfe Ihrer Hebamme), warum Sie keinen Milcheinschuss haben. Entweder Sie stehen unter sehr starkem Druck und Stress, daß Ihr Körper nicht in der Lage ist, die Kraft für das Stillen auf zu bringen. Stress ist ein sehr entscheidener Faktor für den Erfolg des Stillens. Denken Sie darüber nach, ob Sie das Stillen "müssen"stresst , vielleicht haben Sie aber auch eine traumatische Geburt noch nicht verarbeitet oder es gibt viel Partnerschafts- oder Familienstress...?
Es könnte aber auch möglich sein, dass Sie nicht genügend Prolaktin ausschütten, welches für die Milchbildung nötig ist. Das ließe sich durch einen Hormontest beim Arzt feststellen und durch Hormongaben beheben.
Auf jeden Fall sollten Sie regelmäßig und ausgewogen essen und sich genügend Ruhezeiten gönnen.
Sollte der Hormontest kein Ergebnis bringen, könnten Sie noch einen Homöopathen um Rat fragen (Adresse bei Hebamme). Alles Gute.
Cl.Osterhus

18

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: