Themenbereich: Babyernährung

"Baby, 7 Monate, zuwenig Milch/Calzium?"

Anonym

Frage vom 20.08.2008

Liebes Hebammenteam,
unser kleiner Pascal ist 7,5 Monate alt. Morgens trinkt er von seiner Folgemilch 2 höchstens 60 ml. Bis zum Mittag, wo er ein ganzes Menü isst, bekommt er Tee. Nachmittags trinkt er keine Milch, isst auch nichts mit Jogurt oder Quark oder ähnliches, so dass er Calzium zu sich nehmen würde. Tee oder Saft trinkt er aber. Zum Abendbrot bekommt er einen Brei. Er bekommt so ca. 500 ml Flüssigkeit am Tag. Was kann ich machen, damit er Milch trinkt oder Calzium zu sich nimmt?
Mein zweites Problem kommt nachts! Da kommt er so ca. 6 mal und will nur trinken. Er trinkt nachts noch mal so ca. 500 ml. Leider hält das keine Windel aus. Wie kann ich das ändern, dass er nachts nicht mehr so viel trinkt oder ist das normal??? Wir wissen nicht mehr, was wir machen sollen!
Ich hoffe Sie können mir einen wirkungsvollen Tipp geben.
Vielen Dank
Sylvana

Antwort vom 22.08.2008

Hallo, Sie können den Brei mit Säuglingsmilch (am besten Premilch anstelle von 2erMilch wegen der Kalorien) anrühren, dann bekommt er da nochmal Milch. Sie können über Tag wie auch nachts Premilch oder nur Wasser zum Trinken anbieten. Saft oder Tee würde ich gar nicht geben. Manche Kinder trinken sich den Bauch voll mit Saft, anstatt mehr zu essen. Als Ersatz für Saft können Sie Äpfel- oder Birnengläschen anbieten bzw. selber kochen.
Es kann gut sein, dass er über Tag auch noch eine Breimahlzeit mehr braucht, dass er nachts weniger wach wird und trinken will.
Wenn die beste und teuerste Nachtwindel auch nichts mehr hält, müssen Sie wohl mehrmals wickeln nachts, bis er auch wieder weniger trinkt/wach wird.
Alles Gute! Barbara

24
Hilfe aus der Community zu "Baby, 7 Monate, zuwenig Milch/Calzium?"
Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen


Das könnte dich auch interessieren:


Frag das babyclub.de Hebammenteam!
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: