Themenbereich: Stillen

muss Husten nach dem Stillen in der Nacht

Anonym

Frage vom 03.01.2014

Hallo,
mein sohn ist 10,5 monate alt. Tagsüber bekommt er div. brei, obst, wasser. Vor dem bettgehen stille ich, sowie nachts ein bis zwei mal. Seit ein paar tagen fällt mir auf, dass er in der nacht immer nach dem stillen hustet. Dies dauert ca. eine halbe stunde an und ist dann wieder komplett weg - bis zum 2. stillen in der nacht, da ist es wieder das gleiche. Er hustet stillen nicht ein einziges mal tagsüber, auch nicht wenn er isst oder wasser trinkt, sondern nur nach dem stillen. Kann die muttermilch einen hustenreiz auslösen? Wenn ja was kann ich dagegen tun? Besten dank für ihre hilfe,

Antwort vom 06.01.2014

Hallo!
Das plötzliche Auftreten des Hustens nach dem Stillen in der Nacht kann ich nicht einordnen in ein typisches Geschehen. Entsprechend kann ich auch nur Vermutungen anstellen. Falls Sie tagsüber bisher immer im Sitzen gestillt haben und nachts grundsätzlich im Liegen stillen, wäre das vielleicht ein Faktor, der einen Unterschied macht. Falls es immer nach dem Stillen im Liegen zu den Hustreaktionen kommt, könnte ich mir verschiedene Ursachen vorstellen. Entweder kommt immer ein bisschen Milch als Reflux/ Sodbrennen wieder den Rachen hoch und reizt damit Ihr Kind zum Husten. Oder Ihr Kind "sammelt" die Milch, schluckt sie aus irgendeinem Grund nicht hinunter (manche Kinder "spielen" sozusagen damit, allerdings eher tagsüber) bzw. schläft damit ein und diese löst dann damit einen Hustenreiz aus (da kommt dann allerdings meist Milch mit). Hört sich sein Husten ansonsten so an, als wenn sich Schleim lösen würde nach einer durchgemachten Erkältung? Mehr Vermutungen habe ich leider nicht. Vielleicht können Sie noch mehr Rückschlüsse ziehen mit einer weiteren Beobachtung. Alles Gute, Inken Hesse, Hebamme

16

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: