my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaftstest

Pille abgesetzt - bin ich schwanger?

Anonym

Frage vom 26.07.2014

Hallo, ich bin gerade auf diese Seite gestolpert. Vielleicht können Sie ja meine Fragen beantworten. Nun, ich habe mit 14 angefangen die Pille zu nehmen und musste sie durchgehend nehmen. Ca im Juni 2010 hatte ich sie vergessen zu nehmen und habe dann im 3 Monat erfahren (Oktober/ 10) das ich schwanger war. Heute ist mein Sohn 3 1/2 Jahre alt und letztes Jahr Juli 2013 hatte ich eine Abtreibung :/ Nun kurz danach habe ich wieder angefangen meine Pille zu nehmen. Jetzt habe ich sie Mitte Juli abgesetzt, da mein Partnerund ich uns jetzt nochmal ein Kind wünschen. Ich habe die letzte Packung aber nicht zuende verbraucht. Kurz nach dem absetzen der Pille habe ich eine Schmierblutung bekommen und ca 3-4 Tage später einen Schleim, den man ziehen konnte. Unterleib schmerzen waren ebenfalls dabei. Dann kamen noch 2 Tage starke Kopfschmerzen dazu und Übelkeit, mit 2x erbrechen. Schwindelig ist mir ab und zu auch noch und manchmal habe ich das Gefühl, dass mir ganz warm ist. Meine linke Brust tut an der Seite leicht weh wenn ich sie berühre. Heute hatte ich auch nochmal eine Blutung aber echt nur leicht aber es zieht ab und an echt im Unterleib. Mein Partner und ich haben seit dem absetzen regelmäßig Sex. Ich habe gehört, dass es bei jüngeren meist ganz schnell geht? Ist das so? Bei meinem Sohn habe ich es nämlich erst überhaupt nicht gemerkt. Kann es schon sein das ich schwanger bin? Ich bin 21 :)

Danke im Voraus.

Antwort vom 28.07.2014

Ihre Symptome können sowohl durch die hormonelle Veränderung nach Absetzen der Pille, als auch einfach zyklusbedingt oder auch durch eine Frühschwangerschaft verursacht werden! Wenn die letzte Pilleneinnahme mind. 6 Wochen her ist und seither keine Perioden(-ähnliche) Blutung auftrat, können Sie einen Test machen - vielleicht hats ja schon geklappt?! ansonsten keine Sorge - einige Monate kann es schon dauern, bis sich der Zyklus eingependelt hat, bis dahin können auch Schwankungen im körperlichen u psychischen Wohlbefinden auftreten. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg!

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Unsere Partner
  • Holle
  • Weleda
  • Medela
  • Beutelsbacher
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Hebammenberatung per Chat & Telefon
Die BARMER bietet schnelle, professionelle Hilfe per Chat & Telefon mit examinierten zugelassenen Hebammen kostenfrei für alle BARMER-Versicherten. mehr
Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Partner-Shops

 

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.