my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Sport in der Schwangerschaft

Muss ich mein Training ändern?

Anonym

Frage vom 17.02.2018

Hallo, ich habe eine Frage bezüglich des Sportpensums in der Schwangerschaft. Seid 10 Jahren mache ich jeden Tag mindestens 1,5 Std Sport (Joggen oder Crosstrainer)t. Momentan bin ich in der 13SSW.Joggen war ich bis zur 6SSW danach bin ich nur noch auf den Crosstrainer. Täglich ca 75 min mit einer kurzen Pause und Höchstpuls bei 140 Schlägen pro Minute.Durch unterschiedliche Meinungen möchte ich nun noch eine Meinung diesbezüglich hören. Schadet dieses Sportpensum der Schwangerschaft bzw dem Fötus?
Ich merke dass mir der psychische Stress den ich seid mehreren Monaten habe deutlich mehr an die Substanz geht wie jeden Tag meine 75 Minuten auf dem Crosstrainer.
was sagen Sie zu diesem Sportpensum mit Puls von 140?
Die nächste Frage welche mich noch beschäftigt ist, dass ich ab der 3ssw für 3 Wochen krank war und trotzdem jeden Tag auf dem Crosstrainer war, allerdings muss ich dazu sagen dass zu diesem Zeitpunkt die Schwangerschaft noch nicht bestätigt wurde.
Kann diese Phase dem Fötus geschadet haben sodass er nun bleibende Schäden davontragen kann?
Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort

Antwort vom 22.02.2018

Hallo,

zuerst einmal herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft.
Ihr Sportprogramm ist überhaupt kein Problem, solange Sie nicht Blutungen oder frühzeitige Wehen haben.
Ihr Körper ist an diese Abläufe gewöhnt und solange es Ihnen gut geht ist das alles in Ordnung. Natürlich sollten Sie jetzt nicht an Ihre körperlichen Grenzen gehen. Höchstleistungen brauchen Sie sich jetzt in der Schwangerschaft nicht zu beweisen und wenn es Ihrem Körper zuviel wird, wird er es Ihnen sagen und dann müssen Sie langsamer machen. Hören Sie auf Ihre innere Stimme.
Über Ihre Krankheit am Beginn der Schwangerschaft machen Sie sich bitte gar keine Sorgen.
Zu diesem Zeitpunkt ist der Embryo noch ein separater Organismus und vor schädlichen Einflüssen geschützt, da die Frau zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht bemerkt hat, daß sie schwanger ist.

Machen Sie sich bitte keine Sorgen und leben Sie Ihr Leben einfach ganz normal weiter.

Viele Grüße
Josmann

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: