my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Geburtseinleitung / Geburtsbeginn

Was wird unter einer Geburtseinleitung verstanden?

Anonym

Frage vom 30.05.2018

habe eine frage unzwar bei mir wurde festgestellt das ich ein zugroßes baby in mir trage und zuviel fruchtwasser habe jetzt meinte die frauenärtztin man müste die geburt einleiten ,
was versteht man dadrunter?

Antwort vom 31.05.2018

Hallo,

bei groß gemessenen Kindern bringt die Einleitung keinen Vorteil gegenüber dem Abwarten auf den natürlichen Geburtsbeginn. Zu viel Fruchtwasser kann ein Grund sein, möglich wäre aber auch zu ersuchen die Ursache des vielen Fruchtwassers ausfindig zu machen und zu behandeln. Ein unerkannter Diabetes könnte so eine Ursache sein. Dann wäre es sinnvoll den Diabetes zu behandeln. Bitte besprechen Sie die vorliegenden Befunde noch mal in der Klinik, in der die Einleitung stattfinden soll sowie auch mit Ihrer Hebamme. Ohne die Messwerte zu kennen, lässt sich das nicht beurteilen.
Bei einer Einleitung werden Arzneimittel gegeben, die Wehen auslösen sollen, damit es zur Geburt kommt. Manchmal kommen auch nur Wehen für ein paar Stunden und sie hören dann wieder auf. In dem Fall wird nach einer Pause erneut Wehenmittel gegeben. Eine Einleitung kann so lange dauern wie eine normale Geburt auch, es kann aber auch sein, dass sich das Ganze Geschehen über mehrere Tage erstreckt. Versuchen Sie gelassen und geduldig an die ganze Sache heran zu gehen, wenn eine Einleitung unumgänglich sein sollte.
Ich wünsche Ihnen alles Gute für die Geburt, Monika Selow

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: