my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Medikamente in der Schwangerschaft

Wie benutze ich Toko-Öl?

Anonym

Frage vom 04.12.2018

Liebes Team,

Ich bin jetzt in der Woche 31+3 und musste vor zwei Wochen wegen verkürzten Gebärmutterhals und wehen ins Krankenhaus. Habe zwei Tage Lungenreife und wehenhemmer bekommen. Jetzt bin ich wieder zu Hause. Merke aber das ich innerlich unruhig bin, Angst habe.
Nehme jetzt noch Magnesium (450), drei mal täglich Bryophyllum und 1 x abends Progesteron.
Ich bekomme noch öfter einen harten Bauch-meist schmerzfrei, aber nicht immer. Manchmal auch mit mehr Druck auf der Blase. Jetzt aber zu meiner Frage - im Krankenhaus haben Sie mir einen Umschlag auf den Bauch gelegt mit Toko Öl was mich und den Bauch sehr beruhigte. Nun hab ich es auch zu Hause, nur meine Hebamme steht mir erst ab Geburt zur Verfügung und kennt es auch nicht. Ohne Rat wollte ich es nicht nutzen. Können Sie mir sagen ob ich es daheim nutzen kann und wenn ja wie? Einfach einmassieren und falls ja wieviele Tropfen?

Die Ärztin im Krankenhaus meinte schonen aber auch mal bewegen. Trau mich nicht, aber merke wie kraftlos man wird.

Vielen herzlichen Dank

Antwort vom 07.12.2018

Hallo! Ich höre aus Ihren Worten eine große Verunsicherung. Mein Eindruck ist, dass Sie Ihrem Körper nicht mehr so richtig trauen.
Aber vielleicht hat Ihr Körper Ihnen signalisiert, dass Sie noch besser auf sich achten sollen, somit könnte man auch sagen, dass Ihr Körper sehr gut auf Sie und Ihr Baby aufpasst.
Gelegentliche Kontraktionen am Tag sind in der Schwangerschaft normal. Die Gebärmutter trainiert für Ihren großen Auftritt.
Nichts desto trotz sollten Sie sich schonen. Fühlen Sie nach und finden Sie heraus wieviel Ruhe und wieviel Aktivität Sie brauchen und Ihnen gut tut.
Das Tokoöl(ich gehe davon aus, dass es das Stadelmannöl von der Bahnhofapotheke Kempten ist)können Sie bedenkenlos nutzen. Machen Sie sich doch auch Umschläge. Sie könnten dafür Küchenhandtücher oder Spuckwindeln nutzen.
Auf die genaue Tropfenzahl kommt es nicht an, ansonsten rufen Sie doch nochmal in der Klinik an.
Ich wünsche Ihnen noch ein schöne und stressfreie Restschwangerschaft.
Alles Gute.
Cl.Osterhus

1

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: