my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Hebammenbetreuung

Ich finde keine Hebamme für eine Hausgeburt

Moggelix
Gelegenheitsclubber (0 Posts)

Frage vom 27.03.2019

Hallo liebes Hebammenteam,

ich bin derzeit in der 7. Woche schwanger und ich kann keine Hebamme finden die mit mir eine Hausgeburt begleitet. Die nächste Hebamme wäre 1 Stunde Fahrtzeit entfernt und das ist -verständlicherweise- ein hohes Risiko weshalb sie mich nur im Ausnahmefall betreuen will. Das Geburtshaus hat mich auch abgelehnt. Es ist 30 km entfernt. Darf eine Geburtshaus eine Ablehnen wegen der Entfernung? Es gibt in nächster oder gleicher entfernern kein anderes Geburtshaus.

Ich war noch nicht einmal beim Arzt um mir die Schwangerschaft bestätigen zu lassen und schon bin ich verzweifelt. Ich habe bereits ein Kind und möchte keinen Falls mehr in einem Krankenahaus entbinden.

Im Voraus lieben Dank

Antwort vom 30.03.2019

Hallo,
zuerst einmal meinen herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Schwangerschaft!
Was Sie von Ihrer noch jungen Schwangerschaft berichten, bestürzt mich sehr. Leider leider bekommen Sie gerade den Hebammennotstand am eigenen Leibe zu spüren. Das tut mir sehr leid!
Gerne möchte ich Sie jedoch ermutigen, nicht aufzugeben und den für Sie und diese Schwangerschaft und Geburt richtigen Weg zu finden!
Haben Sie alle Hebammen, die in Ihrem Umkreis in Frage kommen, persönlich kontaktiert? Können Sie auf irgendwelche Empfehlungen von z.B. Freundinnen zurückgreifen? Gibt es eine zentrale Stelle für die Hebammenvermittlung (Hebammennetzwerk/Hebammenzentrale)? Ich persönlich würde auch nochmal zum Infoabend des Geburtshauses gehen. Vielleicht ergibt sich da noch etwas im persönlichen Gespräch. Normalerweise sind 30 km nicht unbedingt eine übermäßig große Entfernung. Ihre infrastrukturellen Gegebenheiten kenne ich jedoch nicht.
Darüber hinaus möchte ich Sie bitten, sich einen Plan B zu überlegen. Vielleicht gibt es einen Weg, mit dem Sie auch leben könnten, wie z.B. eine Krankenhausgeburt mit einer netten Beleghebamme oder ein hebammengeleiteter Kreißsaal?
Ich wünsche Ihnen sehr von Herzen, dass Sie schon ganz bald einen Weg finden, mit dem Sie gut leben können!
Alles Gute für Sie und Ihre Familie!
Elena Ortmanns

1

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: