my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaftsbeschwerden

30. SSW, 2 cm Muttermundsöffnung- was kann ich tun?

Anonym

Frage vom 10.06.2019

Hallo,
ich habe vergangenen Donnerstag die Diagnose bekommen, dass sich der äußere Muttermund bereits etwa 2cm geöffnet hat. Stand heute bin ich genau 29 Wochen schwanger.
Mir wurde gesagt, ich solle mich nun schonen, viel sitzen und liegen.
Nun meine Fragen:
Kann ein bereits geöffneter Muttermund wieder zugehen?
Muss sich bis zum Ende der Schwangerschaft geschont werden um eine Frühgeburt zu vermeiden?
Was kann sonst noch getan werden um eine Frühgeburt zu vermeiden und wie wahrscheinlich ist es in diesem Stadium jetzt?
Über eine Antwort würde ich mich freuen.
Viele Grüße

Antwort vom 11.06.2019

Hallo,
Ihre Nachricht beunruhigt mich ehrlich gesagt sehr.
Eine Muttermundseröffnung auf 2cm ist in der 30. Schwangerschaftswoche eigentlich nichts, womit Sie einfach so wieder nach Hause geschickt werden sollten.
Es sollte abgeklärt werden, warum sich der Gebärmutterhals verkürzt und der Muttermund geöffnet hat.
Eine Prognose kann ich von hier aus nicht geben.
Aber ich habe eine Bitte: sobald Sie das lesen, suchen Sie bitte die nächste Klinik mit Geburtshilfe und Perinatalzentrum auf und lassen sich untersuchen. Ggf. können dort Schritte eingeleitet werden, um eine drohende Frühgeburt zu verhindern, bzw. alles zu tun, um das „Outcome“ zu verbessern.
Ich wünsche Ihnen alles Gute!
Beste Grüße
Elena Ortmanns

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.


Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: