my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Fehlgeburt

Kann ich kurz nach einer Fehlgeburt im Meer baden?

Anonym

Frage vom 23.02.2020

Hallo ihr lieben.
Ich war in der 7 SSW beim ersten Termin und leider war die Fruchthöhle leer und mein HCG wert bei 64000. Nach weiteren Untersuchungen ist mein HCG wert nur schwach (10000 pro Tag) gestiegen. Wir haben schon mit einer FG gerechtet. In der 8.SSW setzte dann die Blutung ein. 1-2. Tag wenig, dick und dunkel, leichte Bauchschmerzen. 3-4 Tag stark, hell, dick und mehr als bei einer normalen regelblutung (stärkere Bauchschmerzen). 5-6 Tag weniger. 7. Tag (heute) nichts mehr zu sehen. Ich habe auch bei schmerzen keine Medikamente genommen da es nicht so schlimm war. Jetzt bin ich im Urlaub und wollte fragen ob ich im Meer schnorcheln (ohne zu tauchen) gehen darf? Ich kann auch eine Menstruationstasse nutzen, da ich Angst vor einer Infektion durch das Wasser habe. Ich war vor den Urlaub bei 2 Ärzten. Eine Ärztin hat mir geraten gar nicht ins Wasser zu gehen. Gesundheitszustand scheint alles gut soweit. Problem nur, dass ich nicht weiß ob alles raus ist und ich erst nach dem Urlaub wieder zur Untersuchung gehe.

Antwort vom 24.02.2020

Hallo, es tut mir sehr leid, dass Sie eine Fehlgeburt hatten. So kurz danach halte ich die Infektionsgefahr beim Baden im Meer leider auch für zu hoch, um Ihnen guten Gewissens das Baden im Meer empfehlen zu können.
Ich hoffe Sie haben auch so eine erholsame Zeit. Alles Gute für Sie, Monika Selow

0

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: