my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Ist der kurze Schlaf meines Babys normal?

Anonym

Frage vom 06.03.2020

Hallo,
Ich habe zwei Fragen zu dem Schlaf meines Babys Luca. Er ist jetzt bald 19 Wochen alt.
Er schläft tagsüber alle 1-2 Stunden ca 30-45 Minuten. Nie länger. So kommt er insgesamt auf ca 2,5 Stunden Schlaf. Es kam bisher erst zweimal vor dass er 2 Stunden am Stück geschlafen hat. Ist das normal, dass er nur so kurz schläft?
Meine zweite Frage geht um den Schlaf nachts. Er ist meistens gegen 18 Uhr so müde, dass wir ihn ins Bett bringen. Er schläft inzwischen auch gut ein und will dann aber alle 2 Stunden trinken. Selten, dass er länger aushält. Nachdem ich ihn gestillt habe, schläft er dann auch sofort wieder ein. Das geht dann bis 4 Uhr frühs so. Ab 4 Uhr fängt er das jammern und manchmal schreien an, hat aber die Augen noch die meiste Zeit zu. Hier kommen dann auch ab und zu Pupse raus. Ich hab immer das Gefühl, dass diese ihm Bauchweh verursachen. Gegen 5 Uhr hat er dann meistens Stuhlgang. Deshalb Wickel ich ihn und lege mich dann aber nochmal mit ihm ins Bett. Hier dauert es dann meistens etwas länger bis er nochmal schläft. Schlafen tut er dann nur noch eine halbe Stunde oder eine Stunde, dann schreit und jammert er wieder, muss aber auch oft gähnen. Ich weiß nicht, warum das immer so ist, es ist jeden Morgen dasselbe Spiel. Ich hab mich schon gefragt ob er ab 4 Uhr einfach nicht mehr müde ist, aber er gähnt und schließt die Augen oft. Daher glaube ich das nicht. Kann mir jemand einen Rat geben?
Vielen Dank im voraus!
Viele Grüße
Lumii

Antwort vom 12.03.2020

Hallo,

leider ist das Thema Schlafen oft schwierig.
Es gibt durchaus Kinder, die nicht so viel Schlaf brauchen.
Ich würde versuchen ihm beim Schlafen zu helfen, indem Sie ihn ein bißchen pucken. Also ein klein wenig Begrenzung, evtl hilft ihm das. Vielleicht können Sie auch noch einmal Ihre Nachsorgehebamme kontaktieren, vlt kann sie es zeigen.
Die nächtliche Unruhe kann evtl auch mit wachsendem Interesse an anderer Nahrung liegen? Manche Kinder sind früh dafür bereit, zeigen Interesse, dann nehmen sie auch mehr Energie tagsüber auf und manchmal schlafen sie dann besser.
Für die Verdauung können manchmal Bigaia Tropfen helfen.

Viel Glück, meistens handelt es sich um Phasen, sie gehen vorbei.
Viele Grüße
Josmann

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Magazin-Links zum Thema:
Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: