my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schlafen

Häufiges nächtliches Aufwachen

Frage vom 30.08.2020

Hallo.
Mein Sohn ist fast 15 Monate alt. Er war der bessere Schläfer als sein zwilling. Er hat aber ein probelm das wenn er nachts wach wird er sich wirklich durch nichts beruhigen lässt. Normal wurde er seit ca 4 Monaten 1x nachts wach. Im Moment seit knapp 3 Woche wird er ca 3 bis 5 x wach. Er lässt sich nur durch die Flasche Milch beruhigen. Er nimmt keinen nukki auf singen oder summen reagiert er nicht. Kuscheln schuckeln. Streicheln nix hilft. Er meckert auch nicht nur sondern weint richtig wütend drückt sich von meinem Arm weg. Und das solange bis er die Flasche bekommt. Waser nimmt er gar nicht nachts.
Wir sind aber auch seit 4 Wochen in der Kita Eingewöhnung, kann auch evtl alles daran liegen das er so oft wach wird. Aber das er jedesmal Milch Brauch?
Habt ihr Tipps was ich evtl tun kann? Ich hab kein Problem das er nachts trinkt. Aber doch nicht bei jedem wach werden? Heute z.b hat er 280 ml pre zum einschlafen Abend bekommen und 2 Stunden später wollte er wieder. Er hat auch gut Abendbrot gegessen.
Ich kann halt auch nicht ewig versuchen ihn zu beruhigen weil er sonst seinen Bruder wach schreit der im Moment eigentlich ganz gut schläft. Und ich möchte ja auch nicht das er die ganze Zeit weint.
Danke für Antworten.
LG 😊😊

Antwort vom 01.09.2020

Hallo,

Für mich hört sich das alles nach Verarbeitung an. Der Kita-Alltag bringt ziemlich viel mit sich, neue Kinder, viel Spielzeug, ein neuer Rhytmus und das muss erst alles erfasst werden und verarbeitet werden. Kinder verarbeiten Neu Erlebtes in der Nacht, deswegen wird er zur Zeit sehr unruhig sein und sich das einfordern was immer geholfen hat und was er kennt, seine Milch. Halten sie noch ein wenig durch und er wird in seinen ursprünglichen Rhytmus zurück finden. Wenn sie sich Gedanken machen über zuviel Milch, dann verdünnen sie sein Fläschen einfach, indem sie einen Löffel weniger vom Pulver mit unterrühren.
Ich wünsche ihnen alles Gute und baldige Besserung.
Sophia

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: