my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Entwicklung des Ungeborenen

HCG zu wenig gestiegen

Anonym

Frage vom 05.09.2020

Hallo liebe Hebamme,
Nach langem Kinderwunsch bin ich nun endlich schwanger geworden. Am 31.08. War der Bluttest im KiWuZentrum positiv. Am 03.09. Wurde nochmal der Hcg Wert gemessen und mir gesagt, dass der Wert nicht wie gewünscht gestiegen sei und ich keine intakte Schwangerschaft hätte. Ich solle das Utrogest absetzen. Diese Information bekam ich telefonisch und habe meinen Arzttermin erst am 07.09. Gibt es nicht doch noch Hoffnung, dass sich die Schwangerschaft positiv entwickelt?
Viele Grüße

Antwort vom 07.09.2020

Hallo, in der ganz frühen Zeit zeigt die HCG-Bestimmung nur an, ob eine Befruchtung stattgefunden hat. Nur ungefähr die Hälfte der Befruchtungen führt jedoch auch zu einer intakten Schwangerschaft. Zuverlässiger und weniger belastend ist es, wenn das Ausbleiben der Menstruation abgewartet wird und erst eine Woche später ein normaler Test durchgeführt wird. Was sich aus dem HCG-Wert ablesen lässt ist nur, dass bei Ihnen keine Störung beim Eisprung besteht und Ihr Partner anscheinend auch zeugungsfähig ist. Für eine Betreuung durch ein Kinderwunschzentrum ist das schon mal eine gute und wichtige Information, die einige der diagnostischen Möglichkeiten überflüssig macht.
Das Ausbleiben der Menstruation ist ein Hinweis, ob Sie noch auf eine intakte Schwangerschaft hoffen können. Sollte sie eingesetzt haben, hat es leider diesen Zyklus nicht geklappt. Gründe dafür sind vielfältig und meist im Zufallsbereich.
Alles Gute für Sie, Monika Selow

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: