my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Gesundheit

Blutung bei hormoneller Verhütung

Anonym

Frage vom 06.10.2020

Hallo ich habe vor 4monaten per Kaiserschnitt entbunden. Nun habe ich vor 2 Monaten ein implanon Stäbchen bekommen. Ich blutete vor dem Stäbchen noch etwas dann hörte es für knapp eine Woche auf und seiddem blute ich Fast durchgängig mal wird es weniger mal wieder stark es ist auch hellrotes Blut.
Ich fühle mich seid einer Woche total krank mir ist auch öfters mal schwindelig Meine Frauenarztpraxis hat keine Sprechstunde mehr durch corona und ich habe Freitag erst einen Termin bekommen die Sprechstundenhilfe meinte auch Ach das wäre nicht so schlimm bis Freitag zu warten weil ich schon eher kommen wollte.
Könnte es an dem Kaiserschnitt liegen oder vielleicht auch an dem Stäbchen? Ich habe irgendwie Angst. Es wäre schön wenn sie mir helfen könnten
Liebe Grüße 🙂

Antwort vom 10.10.2020

Hallo und erstmal noch herzlichen Glückwunsch zu Ihrem Baby.
Durch hormonelle Verhütung nach einer Schwangerschaft entstehen oft Zwischenblutungen oder Dauerblutungen. Das liegt an den Hormonen, die der Körper nicht ganz so verträgt.
Würden sie aber mit einer Entzündung auf das Stäbchen reagieren hätten sie vermutlich Fieber.
D.h. Ihre Krankheitssymptome kommen entweder von dem hohen Blutverlust über die ganzen Wochen und ihr HÄmoglobin also Eisenwert ist ganz schlecht, oder sie werden allgemein krank.
Ich würde Ihn aus der jetzigen Beschreibung die Entfernung des Stäbchen empfehlen da es ja keinen Sinn macht Dauerblutungen zu haben.
Beste Grüße und alles Gute.

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: