my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Fehlgeburt

Ausschabung oder abwarten?

Anonym

Frage vom 28.10.2020

Hallo ich bin im moment SSW 8+7
Mein Frauenärztin Rät mir zu einer Ausschabung die ich nicht möchte. Trotzdem habe ich natürlich Angst das irgendwas schlimmes passieren könnte.

Meine Schwangerschaft stand von Anfang an unter keinem guten Stern.
Meine Daten:
Letzte Periode am 26.08.2020
Cryo-Ei-Transfer am 14.09.2020 (2 BZ)
Blut Schwangerschafts Test
am Mo 28.09.2020 hcg bei 276
am Mo 05.10.2020 hcg bei 1789
am Mo 12.10.2020 hcg bei 7014
am Fr 16.10.2020 hcg bei 9874
am Mo 19.10.2020 hcg bei 12108
am Mi 21.10.2020 hcg bei 13952

Am Sa 10.10.2020 hatte ich leichte Schmierblutungen (Braun beim abwischen mit Fäden) im Krankenhaus sagten sie das alles noch da sei aber noch kein Herzschlag. Die HCG wert müssten weiterhin gemessen werden.

Am Mo. 19.10.2020 wurde abends ein Herzschlag gesehen der auch am 21.10.2020 noch deutlich zu sehen war.

Heute also am 28.10.2020 bin ich aufgewacht und hatte eine Blutgetränke Einlage und Blutklumpen beim abwischen auf dem Klopapier (d=ca.1cm) bin natürlich sofort zum Frauenärztin. Die mir mitteilte das zwar noch alles da sei, aber es nicht gewachsen wäre in den letzten 9 Tagen. Blut war nur noch dunkeles da, also keine Blutung mehr. Aber die Fruchthöhle wäre nur um 1mm gewachsen und ich solle eine Ausschabung vornehmen.
Ich sagte dann das ich das nicht wolle. Dann meinte Sie nur: Das versteht sie aber es wäre gefährlich und ich solle sofort ins Krankenhaus wenn ich Schmerzen oder schlimme Blutungen habe und Temperatur solle ich messe. Das war alles. Nächsten Di. habe ich einen Kontroll Termin bei ihr. Hcg würde heute auch nicht gemessen. Ich war so geschockt das ich gar nicht mehr wusste was ich fragen oder sagen sollte.
Meine Medikamente die ich wegen der Kinderwunsch behandlung nehme, habe ich jetzt einfach abgesetzt. Da ich das auch nicht gefragt habe.

Was meinen Sie dazu? Sollte ich sofort eine Ausschabung machen lassen.
Ich gehe davon aus das keine Hoffnung mehr besteht, da sich laut Ärztin keine Entwicklung ergab. Geh ich da richtig in der Annahme?
Aber ich bin der Meinung mein Körper sollte das alleine regel vorallem weil ich schon 2 Ausschabung hinter mir habe. (11 Woche und 7 Woche nach nicht sinkendem hcg-wert und Verdacht auf Eileiterschwanger)

Ich bin einfach so verzweifelt und weiß nicht was ich machen soll.

Vielen Dank im voraus.

Antwort vom 02.11.2020

Hallo,
leider lässt sich die Entwicklung übers Internet nicht beurteilen. Ganz allgemein sagt der HCG-Wert wenig aus. Dass ein Herzschlag zu sehen war ist positiv und eine Blutung muss nicht zwangsläufig zu einer Fehlgeburt führen. Solange ein Herzschlag nachweisbar ist, würde ich keine Ausschabung empfehlen und die weitere Entwicklung abwarten (außer wenn Blutungen in bedrohlicher Stärke vorliegen). Wenn sicher eine Fehlgeburt bevorsteht, weil der Embryo nicht mehr lebt, bestehen drei Möglichkeiten: Eine Ausschabung, eine medikamentöse Einleitung oder das Abwarten auf eine natürliche Fehlgeburt. Jede der Vorgehensweisen hat eigene Risiken, Vor- und Nachteile. Bei einer natürlichen Fehlgeburt kann eher eine zu starke Blutung auftreten, die dann doch eine Ausschabung erforderlich machen würde, bei einer Ausschabung ist die Gefahr einer Infektion höher und dass es zu Verletzungen der Gebärmutter kommt. In Studien konnte die Frage was besser ist nicht sicher beantwortet werden. Letztendlich sollte jede Frau selbst entscheiden welcher Vorgehensweise sie den Vorzug gibt. Im Nachhinein wird der Verlauf von den Frauen am Besten beurteilt, die selbst entschieden haben, ob und welche Unterstützung erfolgen soll. Bei Zweifeln an der Diagnose schadet es nicht abzuwarten bis sich ein klareres Bild ergibt.
Alles Gute für Sie, Monika Selow

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: