my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Babyernährung

Stuhlverhalt bei Beikost

Frage vom 18.02.2021

Hallo,
Mein Sohn befindet sich nun am Anfang des 5. Monats und schon vor 3 Wochen waren sowohl alle Reifezeichen als auch größtes Interesse an unserem Essen ausgeprägt. Also haben wir uns entschieden, schon mit der Beikost zu beginnen.
Angefangen haben wir mit Süßkartoffel, da ich davon ausging, es würde aufgrund des süßen Geschmacks eher angenommen und ein guter Start sein. Mein Sohn hat es geliebt!
Wir gaben ihm nur 3 Tage etwas davon, da nach 3 Mal Stuhlgang nach der Süßkartoffel Schluss damit war und er vorher, obwohl ich voll stille, 3-4 Mal pro Tag Stuhlgang hatte.
Eine Woche lang gab es also wieder nur Mikch, aber nach wie vor kein Stuhlgang.
Also haben wir mit Zucchini begonnen, in der Hoffnung, der Darm würde sich so entleeren. Aber nichts. Ich benutze hochqualitatives Leinsaatöl und habe es auch bereits mit Apfel- und/oder Pflaumensaft (im Brei und verdünnt zum Trinken) und Fenchel-Anis-Kümmeltee versucht. Am Montag Abend, da feierte unser Kinderarzt natürlich schon Feierabend, wurde er richtig quengelig. Er hatte bis dahin 7 Tage keinen Stuhlgang. In der Apotheke gab man mir Babylax, was nach einer Stunde und einem warmen Bad erst Wirkung zeigte. Von der Menge her vielleicht eine Hand voll.
Am nächsten Tag rief ich erst beim Kinderarzt an, da er sich sichtlich leichter fühlte, und mir wurde gesagt, erstmal so weiter zu machen und auch weiterhin schön zu massieren und Übungen zu machen. Nun ist Tag 3 nach dem Babylax und es kommt wieder nichts. Stattdessen hat er sehr viel Luft, was immer so schlimm riecht, als hätte er in die Windel gemacht. Auch sein Urin riecht etwas streng, aber er möchte nicht viel trinken (er bekommt ja zusätzlich auch noch Milch und trinkt mit Glück 30ml warmes Wasser am Tag, dafür recht viel Milch). Gestern bin ich dann auf reine Pastinake von Hipp gemischt mit Birne-Pflaumen-Brei (auch vin Hipp) umgestiegen und würde das ganz gerne erstmal beibehalten. Es schmeckt ihm und er isst ja auch gerne. Auch bekam er erstmals ein Kümmelzäpfchen (W/Vala - Mittags und Abends) und nochmal ein schön warmes Bad und dansch war nur ein gelblicher Streifen in der Windel. Heute morgen haben wir nochmal ein Kümmelzäpfchen gegeben, aber es passiert einfach nichts. Nur die Luft, die er entlässt, riecht von Mal zu Mal schlimmer, in seinem Magen gluckert es und er bricht recht viel.
Ich bin so ratlos, weil scheinbar NICHTS funktioniert und nicht weiß, wie lange ich warten soll, um etwas Anderes zu unternehmen....

Antwort vom 20.02.2021

Hallo,

Ich kann verstehen, das sie sich Sorgen machen. Es ist aber ganz normal, das der Stuhlgang verzögert kommt. Der Körper muss sich erst an die feste Nahrung gewöhnen und lernen sie umzusetzen, das dauert eine Weile. Sie werden sehen, in ein paar Wochen läuft alles wieder ganz normal. Bleiben Sie dran an der Beikost und machen Sie so wie bisher weiterhin ein Öl mit hinein oder etwas Fencheltee. Der Rest gibt sich von allein. Wenn nach 10 Tagen kein Stuhlgang auftreten sollte können Sie erneut Babylax verwenden. Unter 10 Tagen, sollten Massagen und ein bisschen Babysport reichen. Der Geruch des Stuhlganges und der Pupse ist normal, es gibt jetzt feste Nahrung und da riecht es nun mal so wie bei uns Erwachsenen.
Ich wünsche Ihnen alles Gute.
Viele Grüße
Sophia

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen: