my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Kinderwunsch

Unerfüllter Kinderwunsch - was kann ich noch tun?

Frage vom 04.03.2022

Hallo, ich bin schon 38 und wir haben Kinderwunsch. Seit August klappt es trotz nfp und Ovulationstest nicht.

Hab es mit Globuli versucht, Kinderwunsch Tee, Kinderwunsch Gleitgel....alles hat nichts genutzt

Wir haben jetzt den Tipp bekommen ACC akut zu nehmen um den Schleim zu verdünnen und Aspirin um Durchblutung anzuregen. Gibt es noch weitere frei verkäufliche Medikamente die helfen können?

So langsam schlägt es sehr auf die Stimmung.
2019 war ich zweimal vom Ex Mann schwanger. Eins davon Fehlgeburt.

Die Osteopathie hat körperlich nichts finden können was eine Schwangerschaft unmöglich macht.

Antwort vom 07.03.2022

Hallo.

Ein unerfüllter Kinderwunsch ist wirklich eine schwierige Situation. Auch scheinen Sie schon viel ausprobiert zu haben. Und obwohl rund sieben Monate "probieren" garnicht einmal so ungewöhnlich sind (es sind nur die Stimmen, die sagen "Bei uns hat es sofort geklappt!" oft viel lauter, als die derer, bei denen es auch länger gebraucht hat), scheint es Ihnen nun zunehmend zuzusetzen. Auch in Anbetracht Ihres Alters ist es schon eine gute Idee, etwas früher nach Alternativen zu den bisher genutzten Mitteln zu suchen.

Weitere Medikamente kann ich Ihnen akut nicht empfehlen, da das ganze "Tun" und "Optimieren" meiner Erfahrung nach oft an tiefer liegenden Themen vorbeigeht. Die Wahrheit ist, dass wir manchmal einfach nicht wissen, woran es liegt, dass es nicht klappt (weil keine körperliche Ursache gefunden wird). Oft ist, wie in Ihrem Fall scheinbar, schon sehr viel versucht worden.

Nun weiß ich nicht, ob das für Sie gerade passt, aber manchmal gibt es auch nicht-medikamentöse "Interventionen", die insgesamt gut auf eine Empfängnis vorbereiten (manchmal blockiert der Körper da unterbewusst): Stressmanagement, Paararbeit.... Im Sinne der Ganzheitlichkeit.
Damit ist nicht gemeint, dass der unerfüllte Kinderwunsch mit einem persönlichen Versagen zu tun hat! Absolut nicht! Aber gerade wenn man schon viel Methodik ausprobiert hat, kann es helfen, auch zum Verarbeiten der bisher enttäuschten Hoffnung, sich mit ein paar seelischen Themen (und sei es lediglich der Lebensstil - z.B. wie stressig ist mein Leben, wie gehe ich mich Stress um, etc.) zu beschäftigen. Denn jeder Körper reagiert anders auch seelische Prozesse und Stress, und diese Unterschiedlichkeit ist einfach Lebensrealität und lässt sich nicht ändern (hat also nichts mit persönlichem Versagen zu tun) - aber es lässt sich mit ihr umgehen.

Falls das für Sie überhaupt nicht passt, würde mir noch die Natürliche Hormonhilfe nach Elisabeth Buchner einfallen - einfach mal danach googeln. Dort könnte noch einmal eine genauere Zyklusanalyse erfolgen und hormonelle Ursachen umfassender abgeklärt werden. Es findet sich dort auch eine Fachpartnerliste, wo Sie Hebammen, HeilpraktikerInnen, ApothekerInnen und ÄrztInnen finden können, die sich damit auskennen.

In jedem Fall würde ich, wieder im Sinne der Ganzheitlichkeit, die oben beschriebenen "Interventionen" auch für Ihren Partner mitdenken (zusätzlich zu einer Spermienuntersuchung). Gerade weil Sie schon zweimal schwanger geworden sind.

Ich hoffe das ist hilfreich. Alles Gute!

Herzliche Grüße,
Helena Sullivan-B.

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.