my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
My Babyclub.de
Kinderwunsch 35+ / Tipps für Einnistung und Eizellqualität

Antworten Zur neuesten Antwort

  • Reni80
    Gelegenheitsclubber (2 Posts)
    Eintrag vom 16.05.2019 21:39
    Erstmal kurz zu meiner Geschichte. Ich bin 38 Jahre und jetzt in der 18 SSW. Aber bis dahin war es ein langer Weg und ich möchte anderen mit meiner Geschichte Mut machen und erzählen was mir geholfen hat. Wir haben es 3 Jahre lang probiert. Medizinisch gab es keinen Anlass, warum es nicht klappte. Meine Hormon-werte waren alle in Ordnung und die Spermienqualität meines Freundes war super. Generell wird diese Untersuchung der Hormonwerte bei Frauen erst von der Krankenkasse bezahlt, wenn man es 1 Jahr lang erfolglos versucht hat. Im Nachhinein würde ich nicht nochmal so lange warten, gerade wenn man schon über 35 ist. Hätte lieber nach einem halben Jahr gesagt, dass wir es schon länger probieren. Wegen anatomischer Ursachen kann man dann noch auf verklebte Eileiter untersuchen lassen und auf Endometriose, aber dazu ist eine Bauchspiegelung notwendig. Das habe ich nicht gemacht, da ich immer das Gefühl hatte, die Befruchtung klappt, nur die Einnistung nicht. Hier kann es zum Beispiel sein, dass sich die Gebärmutterschleimhaut nicht gut genug für eine Einnistung aufbaut. Himbeerblättertee in der 1. Zyklushälfte fördert den Schleimhautaufbau und die Eizellreifung. Ausserdem kann es sein, dass die Qualität bzw. Energiereserve der Eizellen nicht zur Einnistung ausreicht. Hier kann man mit verschiedenen Vitaminen und Mineralstoffen die Speicher wieder auffüllen. Das dauert allerdings ca. 4 bis 6 Monate. Ich habe hierzu ein Buch gelesen, wie man die Eizellqualität verbessert und bin mir sicher, dass ich diesem Buch meine Schwangerschaft verdanke. Ich hatte 3 Jahre ohne Einnistung nach etwa 4 Monaten Einnahme der empfohlenen Nahrungsergänzungsmittel eine Einnistung, die aber leider nach 2 Tagen wieder abging. Aber im Folgemonat hat es dann gleich wieder geklappt und auch gehalten. Nach so langer Zeit halte ich das nicht für einen Zufall! Das Buch gibt es leider nur als Kindle Download, aber die Autorin hat auch eine Homepage auf der sie alle Infos gratis zur Verfügung stellt. Einfach nach Eizellqualität + paleo googeln, dann kommt man gleich zu der Seite.
    Sonstige Tipps:
    - Die Schilddrüse ist extrem wichtig auch für eine Schwangerschaft, da sie hormonell starken Einfluss nimmt. Selen wirkt generell ausgleichend auf die Schilddrüse und da unsere Böden selenarm sind, ist ein Mangel sehr wahrscheinlich. Auch für die Fruchtbarkeit der Frau und die Spermienqualität des Mannes spielt dieses Spurenelement eine bedeutende Rolle.
    - Kaffeekonsum einschränken (1 Tasse am Tag), da zu viel Koffein die Chancen auf eine Schwangerschaft erheblich reduziert und sofern es doch zur Einnistung kommt das Risiko einer Fehlgeburt in den ersten kritischen Wochen erhöht
    - Falls es zu wiederholten Fehlgeburten im Schwangerschaftsverlauf kommt, also ab der 10. Woche: Hier hatte ich einen Fall im Bekanntenkreis bei dem Ärzte lange im Dunklen tappten. Hier war die Ursache, das die Mama zu dickes Blut hatte, was für die Versorgung des Kleinen nicht ausreichend war. Man kann hier natürlich vorbeugen mit hochdosiertem Vitamin C oder mit OPC. Beides verdünnt das Blut und hat keine Nebenwirkungen.

    Ich wünsche allen die versuchen schwanger zu werden nur das Beste und dass der Wunsch nach einem Baby bald in Erfüllung geht.
    Antwort
  • Knipsy82
    Superclubber (114 Posts)
    Kommentar vom 16.05.2019 21:56
    Danke für deine wertvollen Tipps. Bin für alles dankbar!
    Antwort

Auf diesen Beitrag antworten

Um auf diesen Beitrag antworten zu können, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.