my babyclub
menü
babyclub.de - alles rund um Baby, Schwangerschaft, Geburt, Vornamen, Hebammen
Bitte einloggen

Passwort vergessen?
Noch nicht Mitglied?
Kostenlos registrieren
Themenbereich: Schwangerschaft

Beckenbodenschwäche oder Infektion

Anonym

Frage vom 16.06.2022

Hallo!
Ich bin in der 21. SSW mit meinem 5. Kind. Mein Beckenboden hat dementsprechend gelitten und ich kenne es aus der letzten Schwangerschaft, dass ein Druck nach unten vorhanden ist. Nun habe ich allerdings keinen Druck nach unten, sondern ein Gefühl, als ob es von außen gegen den Beckenboden drückt, manchmal auch eher, als ob ein Tampon drinnen ist und nicht richtig sitzt. Dazu kommt im ganzen Intimbereich ein Schmerz, als hätte ich das Baby eben auf die Welt gebracht! Es drückt, brennt, sticht und schmerzt von Scheideneigang bis Damm. Meine nächste Untersuchung ist erst in reichlich 2 Wochen. Meine Ärztin meint immer, diese "Zipperlein" sind eben normal, bei so vielen Kindern und hat auch das letzte Mal im ersten Trimester vaginal untersucht. Seitdem nur Ultraschall. Dem Baby geht es gut, ich spüre auch die Bewegungen. Ich bin nur trotzdem total verunsichert, ob das alles wirklich nur der Beckenboden ist. Dieses Gefühl geht auch im Sitzen, oder Liegen nicht weg. Ich habe so gut wie nie ein Ziehen oder Drücken im Bauch. Kann es trotzdem sein, dass sich der Gebärmutterhals verkürzt, oder sich der Muttermund gar schon öffnet? Ich hatte damit bisher noch in keiner Schwangerschaft Probleme, aber da hatte ich auch nie diese komischen Schmerzen. Sollte ich lieber eher wieder zu meiner Ärztin gehen? Vielen Dank für Ihre Hilfe!

Antwort vom 20.06.2022

Hallo und Herzlichen Glückwunsch zur Schwangerschaft.
Dieses Fremdkörpergefühl "wie ein Tampon" kommt vom Beckenboden.
Sie können leichtes Beckenbodentraining beginnen (leicht um nichts anzuregen aber trotzdem etwas zu stärken)- vielleicht haben Sie eine Hebamme die Ihnen etwas zeigen kann.
Das Brennen und Stechen hört sich allerdings eher nach einer Infektion an. Wurde seit dem schon ein Abstrich gemacht? Eventuell Bakterien trotz gutem pH-Wert? Wenn die Beschwerden mehr werden oder eben noch kein Abstrich gemacht wurde, würde ich schon eher zur Ärztin gehen. Falls das alles schon gemacht wurde und unauffällig ist wäre Majorana Melissa Scheidenzäpfchen ein Versuch.
Ich denke nicht das ihr Baby sich so nach unten schiebt, wenn sie keinerlei Wehen haben. Das Problem ist eher vor Ort.
Alles Gute für Sie.
Beste Grüße
Hebamme Sarah

0

Es wurden noch keine Kommentare verfasst! Schreibe doch einen.

Kommentar verfassen

Neuen Kommentar verfassen

Um einen neuen Kommentar zu verfassen, musst du angemeldet sein. Bitte melde dich hier an.

Jetzt kostenlos persönliche Frage stellen:
Jetzt Hebamme finden!
PLZ (3-5 Ziffern) oder Ort

Die babyclub.de Hebammen
  • Elena Ortmanns

    Hebamme und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin

  • Jana Friedrich

    Hebamme & Bloggerin

  • Sophia Wels

    Familien-Hebamme, Schwangerschafts- & Wochenbettbetreuung

  • Sarah Schmuck

    Hebamme sowie Still- & Trageberaterin

  • Felicitas Josmann

    Geburtsvorbereitung & Wochenbettbetreuung

  • Claudia Osterhus

    Wochenbettbetreuung & Ernährungsberatung

  • Monika Selow

    Hebamme & Autorin

Jetzt Namen suchen

 

Über 8000 Mädchennamen! Mehr als 6000 Jungennamen! Jetzt Lieblingsnamen suchen.